Also meine Mutter hat mir mal so einen „Trick“ verraten, und das mache ich jetzt immer, wenn ich in einer Prüfung irgendwie das Gefühl habe, dass ich nicht alles Wiedergeben kann, was ich weiß, sehr gestresst bin oder einen Blackout habe.

Stell dir einfach kurz einen Duft/Geruch vor, z.B. wie es zur Weihnachtszeit bei deiner Oma riecht. Irgendwie befreit das den Kopf und man hat danach wieder „frische Gedanken“, ich kann es nicht wissenschaftlich erklären warum das geht, aber du kannst das mal ausprobieren. (Sag dann bescheid ob das bei dir klappt, würde mich mal interessieren)

...zur Antwort

Der Umfang=Pi * Durchmesser

Also: Pi*9=28,27cm

Und dann die 28,27cm * 0,5 = 14,14g (Das ist der Zucker pro Glas)

Da es 20 Personen sind multipliziert man das mit 20 und man kommt auf 282,8g Zucker.

...zur Antwort
digital

Ist viel Praktischer, neben der Uhrzeit sehe ich gleich die Außentemperatur, wie lange es noch bis zum Sonnenuntergang dauert, das Datum und meine Aktivität (verbrannte Calorien usw.) auf einen Blick auf dem Zifferblatt. Außerdem spüre ich alle Benachrichtigungen am Handgelenk (man kann das auch Stummschalten) und kann sie auch gleich auf der Uhr lesen. Außerdem gibt es noch viele Praktische Apps und dadurch ist meine Smartwatch kaum aus dem Alttag wegzudenken. Ich bezahle damit kontaktlos im Laden, ich sehe wann mein Zug kommt und wann ich umsteigen muss, ohne mein Handy aus dem Rucksack zu nehmen, außerdem hat die Smartwatch einen Sprachassistenten und Navigation (z.B. wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin). Also zusammengefasst ist meine Smartwatch eine der besten Sachen die ich habe und aktiv benutze, und das schon seit 4 Jahren ohne Unterbrechung (bisher ist das meine einzige Smartwatch). Der einzige Nachteil: man muss sie Laden und wenn man mal ein paar Tage irgendwo ohne Strom ist, oder sein Ladekabel vergessen hat, kann man die nicht wirklich benutzen.

...zur Antwort
Andere Meinung

Definition von „normalisieren“: etwas in einen allgemeinen üblichen Zustand bringen

Definition von „allgemein“: allen gemeinsam, für alle, von allen, bei allen, überall verbreitet

Also interpretiere ich die Frage als: „Denkt ihr, dass in der Zunkunft alle Menschen üblicherweise homosexuell sein werden?“

und die Antwort ist (meiner Meinung nach): eher nicht, da die meisten Menschen von Natur aus Heterosexuell sind und es schwieriger wäre Kinder zu bekommen, also wäre Homosexuell nicht die allgemein übliche sexuelle Orientierung, das wäre weiterhin vermutlich die gleiche wie heute. Also denke ich nicht, das Homosexualität normalisiert, sondern einfach eher vollkommen akzeptiert wird so dass alle die gleichen Rechte haben werden und nirgends deswegen jemand benachteiligt wird.

...zur Antwort

Wenn du jetzt lernst (unter der Voraussetzung, das du in der letzten Woche genug schlaf hattest) dann merkst du dir das besser, da dein Gehirn die Informationen über Nacht verarbeitet. Dann musst du es nur noch vor dem Test überfliegen und du kannst dich an fast alles erinnern. Diese eine unausgeschlafene Nacht wird kaum folgen haben, du kannst dich Notfalls noch nach der Schule hinlegen (quasi als Mittagsschlaf)

Ich mache das dauernd so xD und es klappt irgendwie, dass ich so zwischen 11 und 14 Punkte bekomme (1-2)

Bin dafür aber dann manchmal mehrere Tage übermüdet, wenn ich viel schreibe xD

...zur Antwort

Was hat die Besitzerin für einen Grund angegeben, dass ihr Auto dort steht?

...zur Antwort

Also ich nehme keine Drogen, (da zählt auch Alkohol dazu) und habe es auch in Zukunft nicht vor. Wenn ich mich mit meinen Freunden treffe machen wir entweder Musik (also ich spiele Trompete und dann bringen die anderen (sofern vorhanden) auch ihre Instrumente mit und wir jamen einfach oder studieren ein Stück ein), des weiteren gehen wir (das trifft mehr im Sommer zu) einfach Raus, gehen durch die Stadt, waren auch mal Boot fahren. Auch interessante Museen oder andere Veranstaltungen könnte man gemeinsam besuchen. Von den kleineren Sachen, sind das Kartenspiele, Wortspiele und gemeinsame Witze, sodass es eigentlich immer was zu lachen gibt.

Also kann man eigentlich sehr viel machen ohne Drogen oder Alkohol, eigentlich finde ich den Konsum von Alkohol usw. unter meinen Gleichaltrigen (btw. ich bin 18) traurig, ich war zwei mal auf solchen Geburtstagspartys, bei denen sich einfach alle außer mir betrunken haben, und habe nicht vor nochmal zu so etwas hinzugehen, ich habe dadurch jetzt nicht viele Freunde, aber in kleinen Gruppen, wo jeder jedem Vertraut, und man gemeinsam coole Sachen unternimmt fühle ich mich sowieso viel besser als wenn ich jetzt extrem viele Freunde hätte, mit denen ich aber nichts als sich zu betrinken anfangen könnte.

Also könntest du mit deiner Freundin einfach mal durch die Stadt/Park oder was auch immer (Hauptsache es sieht dort schön aus) gehen, reden, Späße machen oder auch eventuell eine interessante Kunstausstellung besuchen, am besten moderne Kunst, ich war nämlich letztens mit einem Mädchen, welches ich vor kurzem kennengelernt habe bei so einer Ausstellung, und das ist teilweise sehr witzig diese „Kunstwerke“ zu interpretieren (so aus spaß, jetzt nicht irgendwie ernst xD, und eigentlich war das sogar ihre Idee)

Ich bin zwar teilweise etwas von deiner Fragen abgekommen, aber ich hoffe das es trotzdem vielleicht hilfreich ist^^

...zur Antwort

Das witzige/interessante ist aber, das sich die beiden Joghurts leicht in der Zusammensetzung unterschriden, sowie beide im Aldi nebeneinander angeboten werden xD

...zur Antwort

Mutter nennt mich faul, was tun?

Hey...

ich bin 14, 9. Klasse Gymnasium

Meine Mutter und meine Schwester nennen mich ständig faul...zum Beispiel heute. Es ist sonntag und von um 9 bis um 17 Uhr habe ich durchgängig Hausaufgaben gemacht und anschließend noch mein Zimmer aufgeräumt. Also 8 Stunden. Als ich dann runter bin, weil ich ja den ganzen tag drin war etc. Wurde ich von meiner Mutter und meiner Schwester wieder als Faul bezeichnet, weil ich im Haushalt nicht mithelfen würde. Dann hab ich gesagt, dass ich den ganzen Tag nur gearbeitet habe, aber das war ihnen anscheinend egal...meine Schwester hat in ihrem Leben sowieso nichts zustande gekriegt und ist vielleicht einmal in der Woche „Hausfrau“. Meine Mutter ist den ganzen Tag mit denn haushalt beschäftigt kommt aber nie wirklich weiter.

Man muss dazu sagen, dass ich Klassenbeste auf denn gymi bin und würde ja meinen, dass sich meine Mutter darüber freuen würde und das unterstützt, aber anscheinend bin ich doch einfach nur faul, wenn ich den ganzen Tag arbeite, weil es die Lehrer mal wieder übertreiben...

Um zum Punkt zu kommen: Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Andere würden sich doch freuen, wenn man eine Tochter hat, die Klassenbeste ist, immer ihr Zimmer aufräumt etc. Aber selbst nach Stunden von Hausaufgaben (die meine Schwester nie gemacht hat) bin ich immer noch faul!!? und es ist ja nicht so, als würde ich nichts machen. Ich kümmere mich um unsere Katzen und um unseren Hund (Gassi gehen etc.) pass häufig auf das Kind meiner Schwester auf...ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.

:(

...zur Frage

7 Stunden Hausaufgaben, jeden Tag? Und dann 1 Stunde bei dir aufräumen, Das sind doch Sachen die du nur für dich machst... deine Mutter zum Beispiel macht etwas für alle und du nur für dich, damit du was erreichst, ist schon etwas egoistisch. Aber letzt endlich finde ich sollte deine Mutter auf dich stolz sein, ABER ERNSTHAFT 7 Stunden HAUSAUFGABEN?! Und sonst machst du nichts?

Zum Beispiel ich: ich spiele Cello und Trompete übe jeden Tag. Außerhalb der Schule gehe ich zu Musik Theorie, Orchester und Bigband. Habe öfters auch Auftritte. Ich mache auch Sport und helfe mit im Haushalt. Ich bin auch auf dem Gymnasium und mein Durchschnitt ist 2,05 und ich hab noch nie mehr als 2 Stunden am Tag Hausaufgaben gemacht...

...zur Antwort

Es gibt da so eine Regel, dass sich das Bild alle 10-15 Sekunden ändern muss, damit es nicht langweilig wird. Da man hier eine Person filmt, hat man nicht viel Auswahl, also man filmt den Kopf, Kopf und Brust oder den ganzen Körper. Da das immer noch langweilig werden kann filmt man manchmal auch die Hände oder zeigt Bilder.

...zur Antwort

Wie kann ich dieses "braver Junge"-Image loswerden und "cooler" werden?

Liebe Community,

mein Name ist Vincent; ich bin 15 Jahre alt und besuche das elfte Schuljahr (Q1) eines G12-Gymnasiums. Normalerweise wäre ich eigentlich noch im neunten Schuljahr - allerdings habe ich die dritte und die neunte Klasse aufgrund von überdurchschnittlich guten Leistungen "übersprungen".

Und da fängt das ganze dann auch schon an... mein Problem ist, dass ich leider als sehr "uncool" gelte und eigentlich kaum richtige Freunde habe. Ich werde von Anderen oftmals als arrogant abgestempelt, ohne jemals wirklich mit ihnen kommuniziert zu haben... in der Schule bzw. im Unterricht bin ich dann zusätzlich auch immer der brave Junge, der so gut wie alles weiß - ich stehe so gut wie in jedem Fach eins (außer Sport - was für eine Überraschung), kenne auf sämtliche Fragen, die der Lehrer stellt die Antwort, und habe auch noch nie in meinem Leben irgendeine Art von Ärger bereitet. Weder den Lehrern, noch Mitschülern oder meinen Eltern.

Des Weiteren bin ich auch nicht sonderlich gesprächig... vor allem im Unterricht nicht. Da höre ich so gut wie immer dem Lehrer zu. Ansonsten fällt es mir eher schwer, andere Menschen ansprechen und warte deshalb meistens, bis ich angesprochen werde. Wenn ich allerdings ein Thema interessant finde, kann ich dort sehr viel zu erzählen und steigere mich u.U. manchmal sogar zu sehr hinein (vor Allem bei politischen und geschichtlichen Themen).

Ich habe eigentlich keine wirklich guten Freunde - zwar ein paar bessere Bekanntschaften, jedoch treffe ich mich mit denen nicht außerhalb der Schule. Deshalb habe ich natürlich in der ganzen Stufe den Ruf des "Strebers" und bin insgesamt eher unbeliebt. Das einzige Positive, das ich manchmal (vorwiegend von Mädchen) zu hören bekomme, ist, dass ich nicht sonderlich streberhaft aussehe - ich bin eigentlich relativ gut aussehend und auch ziemlich zeitgemäß gekleidet; ich habe lediglich Übergewicht (was ich allerdings relativ gut kaschiere durch das Tragen von etwas größerer Kleidung, welche meinen recht vulominösen Bauch gut kaschiert).

Ich gebe zu: Ich bin manchmal etwas unfreundlich zu weniger intelligenten Menschen und mein Sprachstil ist auch eher gehoben und, entgegen der heutigen Jugendsprache, nicht vorwiegend von Anglizismen/Amerikanismen geprägt. Zudem bekomme ich ziemlich viel Taschengeld (300€ monatlich) für mein Alter und gelte deswegen als "Rich-Boy" in der Schule, was sich auch in meiner stets modischen Kleidung widerspiegelt, als auch durch den Besitz von stets aktuellen Smartphones (ich bin immer einer der Ersten, die sich jedes Jahr das neue iPhone kaufen) und änderen Gerätschaften (Uhren, iPad, PS4 Pro).

Was ich jetzt gern wüsste, ist, wie kann ich dieses Image des Schulstrebers loswerden und vielleicht Freundschaften schließen, die nicht dem Status der "Bekanntschaft" unterliegen? Was kann ich bewirken, dass ich nicht mehr als arrogant und überheblich, aber vor allem als braver Junge wahrgenommen werde und stattdessen offen und selbstsicher agiere?

...zur Frage

Gib deiner Klasse ein Eis aus, oder sprich irgendwelche jungen Leute an mit:"hey ich bin Vincent, und wer bist du?..." dann entwickelt sich daraus bestimmt ein interessantes Gespräch und du findest bestimmt neue Freunde...

...zur Antwort

Ist die Lektüre von Harry Potter gefährlich?

Ich habe versucht mich nach der ganzen Mobbingsache mit einer Mitschülerin anzufreunden. Sie ist genau wie ich eine Außenseiterin und geht seit letztem September in meine Parallelklasse. Ein paar Fächer haben wir gemeinsam. Im Kunstunterricht dürfen wir uns hinsetzen wie wir möchten. Ich habe mich also neben sie gesetzt. Sie hat sich darüber gefreut und wir haben dann auch angefangen die Pausen zusammen zu verbringen. Erst dachte ich auch sie sei ganz sympathisch.

Als ich ihr aber erzählt habe, dass ich gerade den siebten Band der Harry Potter Bücher lese war sie geschockt und meinte sie würde das niemals lesen. Sie ist Christin und ihr Glaube ist ihr sehr wichtig. Der christliche Gott möchte nicht, dass seine Anhänger Fantasy-Bücher lesen... und gerade HP sei besonders gefährlich. Die Menschen würden durch das Lesen von HP von gefährlichen Dämonen heimgesucht werden, verlernen "gut" von "böse" zu unterscheiden und sich vom christlichen Gott entfernen.

Sie hören dann auf zu Beten und in der Bibel zu lesen. Er erlöst diese Menschen dann nach dem Tod nicht mehr, weil sie sich von ihm abwenden. Ich hab ihr dann erklärt, dass sich bei mir nichts verändert hat. Sie meinte darauf, dass ich das selbst nicht merken würde, weil es wie ganz langsam meine Gedanken und Gefühle "vergiften" würde und ich zu einer Esoterikerin werde.

Sie hat mir heute ein Buch mit dem Titel "Harry Potter - Gut oder Böse" von Gabriele Kuby mitgebracht... ich habe die ersten Seiten mal überflogen und stellte fest, die Autorin hat Harry Potter definitiv nicht gründlich gelesen. Sie behauptet HP sei ein Halbblut (Mutter Hexe, Vater Muggel) was ja falsch ist. Des weiteren wird erwähnt, dass Harrys Patenonkel Sirius Black wegen Massenmord gesucht wird (aber mit keiner Silbe, dass er eigentlich unschuldig ist)...

Es wird außerdem behauptet die HP-Welt sei eine Welt der Rassenideologie... Ja einige halten sich für "reinrassig" und dadurch für was Besseres. Allerdings wird das in der HP-Welt als negativ dargestellt. Mich persönlich hat die "Schlammblutsache" ans Dritte Reich einnnert... Es nervt außerdem, dass die Autorin einfach nicht sachlich bleibt und andauernd irgendwelche abwertenden Kommentare zu Sachverhalten abgibt, die sie nicht wirklich verstanden hat oder verstehen will.

In einem Aufsatz zu einer Schullektüre würde ich mit solch groben Schnitzern was das Verständnis und den Inhalt angeht sicher eine ziemlich schlechte Note bekommen. Jetzt weiß ich wirklich nicht was ich machen soll. Das "fehlerhafte" Buch zu Ende lesen? Ihr sagen was ich davon halte? Ich habe sonst keine Freunde an der Schule und würde ungern den "Kontakt" zu ihr abbrechen auch wenn wir vermutlich nie beste Freundinnen werden.

Ist HP wirklich so schlimm? Bin ich vielleicht einfach nur geblendet vom Inhalt des Buches und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Ich bin ziemlich ratlos. Meine Eltern meinten: "Die ist bestimmt in einer Sekte und ich soll lieber nicht so viel Zeit mit ihr verbringen." ...

...zur Frage

Ich würde das Buch zu Ende lesen und ihr sagen was du davon hältst, und ich glaube sie wird dir ja eher glauben, da du die Harry Potter Bücher kennst und du kannst auch sagen dass das nur eigene Meinung ist und nicht wirklich viel sachliches beinhaltet, ich glaube das musst du sie eigentlich überzeugen

...zur Antwort

Ich glaube dein Controller ist kaputt, wenn du noch Garantie hast dann könntest du mal damit in den Laden gehen wo du sie gekauft hast.

...zur Antwort