Ist die Anzahl an Protonen,Neutronen und Elektronen verantwortlich, welcher Stoff sich ergibt?

8 Antworten

Nein. Nur die Anzahl der Protonen ist entscheidend.
Dabei merkt man sich am besten folgendes.

Protonen verändern das Element:
1 Proton = Wasserstoff
2 Protonen = Helium usw.
Gibt man z.b. Sauerstoff noch ein Proton dazu, ergibt sich ein Isotop von Fluor.

Neutronen verändern das Isotop
1 Proton, 0 Neutronen = Wasserstoff
1 Proton, 1 Neutron = Deuterium (Ein Wasserstoff-Isotop)
1 Proton, 2 Neutronen = Tritium
Beliebig auch bei anderen Elementen anwendbar.

Elektronen verändern die Ladung
1 Proton, 1 Elektron = neutraler Wasserstoff H
1 Proton, 0 Elektronen = positiver Wasserstoff H+
1 Proton, 2 Elektronen = negativer Wasserstoff H-

Ob die entstandenen Teilchen stabil sind ist nochmal eine andere Frage.

Nur die Anzahl der Protonen bestimmt, um welches chemisches Element es sich handelt. Von der Anzahl der Elektronen hängt dann ab, ob es sich um ein Ion (wenn es mehr oder weniger Elektronen als Protonen sind, so dass das Atom elektrisch geladen ist) oder ein elektrisch neutrales Atom des Elements handelt.

Die Anzahl der Neutronen beestimmt nur, um welches Isotop des Elements es sich handelt. Alle chemischen Elemente kommen in mehreren Varianten (eben den Isotopen) mit unterschiedlicher Neutronenanzahl in den Atomen vor. Manche davon sind stabil, alle anderen radioaktiv, zerfallen also mit der Zeit und geben dabei ionisierende Strahlung ab. Die Zerfallsprodukte der Isotope sind dann andere chemische Elemente, aber an den chemischen Erigenschaften der Atome vor ihrem Zerfall ändert das nichts und damit auch nicht, zu welchem Element sie gehören.

Die Anzahl Protonen und Elektronen bestimmen den jeweiligen Stoff (siehe Ordnungszahl des jeweiligen Elementes im Periodensystem).

Die Anzahl Neutronen ist nicht immer gleich, Elemente können verschieden schwere Isotope haben. Das Atomgewicht wird durch die Anzahl Protonen und Neutronen bestimmt und ist wegen den verschiedenen Isotopen ein Durchschnittswert.

Elektronen sind nicht ausschlaggebend für den Stoff

1
@Koenigswasser

Natürlich sind die Protonen ausschlaggebend, aber neutrale Atome haben auch gleich viele Elektronen.

1

Klar, ging mit ja nur drum, dass die Anzahl der Elektronen für den jeweiligen Stoff irrelevant ist

2

Die Anzahl der Protonen im Atomkern bestimmt, um was für ein Element es sich handelt.
Ein Atom ist noch keinen Stoff!

Die Anzahl der Neutronen im Kern ist für das chemische Verhalten ziemlich egal. Daher nennt man Kerne mit gleicher Protonen-, aber unterschiedlicher Neutronenzahl Isotope, weil sie am selben Ort sind, im Periodensystem.

Die Anzahl der Elektronen ergibt sich automatisch aus der Anzahl der Protonen, weil die Elektronen ganz einfach elektrisch angezogen werden, so viele, dass Atom neutral ist.

Nein. Die Anzahl der Protonen im Atomkern entscheidet, um welches Element es sich handelt, die Anzahl der Neutronen, ob der Kern stabil ist. Die Wechselwirkungen der Elektronen entscheiden, um welchen Stoff es sich handelt.

Was möchtest Du wissen?