Inkompetente Therapeutin (nimmt mich nicht ernst)?

Ich habe selbstmord Gedanken, verletze mich selbst und sehe eigentlich keinen Sinn mehr im Leben. Meine Therapeutin/Psychiaterin (ich weiß, das ist nicht dasselbe, sie ist beides) meint aber, es wäre bei mir nur ein Motivationsproblem und ich soll jetzt eine Ausbildung im geschützten Raum anfangen. Neben der Tatsache, dass ich wegen depressionen bei ihr in Behandlung bin und es keine Besserung gab, soll ich jetzt mit gerade mal einem Hauptschulabschluss eine Ausbildung machen (Könnte locker Abitur machen, wurde mir auch von der Schule empfohlen).

Kann ich mich weigern eine Ausbildung zu machen, weil ich erstmal die Schule weitermachen will und es mir extrem scheße geht? Oder werde ich dann direkt wieder in eine Klinik gesteckt wieder?

Nach ca 20 Sitzungen bei meiner Therapeutin und Psychiaterin, hat sie mir empfohlen mehr Bananen und Nüsse zu essen und ich sollte an meiner Sitz-Haltung arbeiten. Ich denke ihr merkt selbst, wie Inkompetent und nutzlos sie ist. Aus einem Persönlichkeitstest mit 140 Fragen, habe ich mir erhofft endlich besser behandelt werden zu können, doch das einzige was sie daraus ziehen konnte, war:”ich habe eine sehr ruhige Persönlichkeit“

Das Jugendamt wollte ursprünglich, dass ich 3-4 Sitzungen in der Woche habe, doch sie hat den Kontakt jetzt komplett abgebrochen.

Therapie, Schule, Psychologie, Depression, Gesundheit und Medizin, Psychologe, Psychotherapie
7 Antworten