Ich fühl mich von Anderen Menschen bedroht bzw. kritisiert (Trauma) Medikamente?

Ich kann einfach nichts an diesen Gedanken verändern. Ich Ertrag es draußen nicht ohne Kopfhörer und weil ich Angst vor anderen Menschen hab und negativ beurteilt zu werden oder dass n Übergriff auf mich statt findet und bin draußen dann ständig in Alarmstellung und panisch und hab öfter durch Stress starke Schmerzen in der Brust. Durch diese Panik kann ich mich nicht gut konzentrieren weil ich möglichst auf den Boden gucke beim laufen und „blind“ rumlaufe .. weswegen mich öfter schon fast ein Auto angefahren hat und ich zusammengeschrien wurde. Also ich hab gesehen, dass Menschen dann ausrasten aber nichts gehört durch meine Kopfhörer und bin schnell weiter gelaufen. Ich hab das Problem ja, weil ich Panik vor anderen Menschen hab.. sonst würd ich mich ja evtl konzentrieren können.

Und wenn dann noch männliche Personen mir entgegen laufen würd ich am liebsten auf der Stelle sterben.. weil ich mich so schlecht fühle, wenn ich dieses Geschlecht sehe und wenn man mich noch kurz anguckt ..

evtl guckt man mich noch mehr an.. weil man es mir ansieht, dass ich Panik hab.. zumindest hatte mal wer in meinem Bekanntenkreis mich wo draußen gesehen und mich daraufhin angeschrieben .. ob Alles ok ist . Mich haben auch schon Fremde darauf angesprochen , ob bei mir Alles ok ist. Als ich mal gerade meine Kopfhörer nicht drin hatte..

Raus gehen ist einfach ne Herausforderung. Ich gehe bald in eine psychiatrische Klinik stationär (offener Bereich) und der Psychiater meinte .. dass ich es ja mit Medikamenten probieren könnte . Aber würde Das überhaupt was bringen wenn dieses Gefühl der Angst durch traumatische Erfahrungen so tief in mir drin ist ?

Angst, Konzentration, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panik, Psyche, Straßenverkehr