Ich weiss die Antwort kommt recht spät, aber als die Frage gestellt wurde, dachte ich noch fast, dass Babys mit dem Storch gebracht werden, mittlerweile weiss ich, was "dazu" gehört XD

Zu deiner Frage: also ein Orgasmus ist ein sehr explosives und am Anfang auch bisschen überrumpelndes Gefühl. Man ist erregt und fängt an, sich zu stimulieren, so wie Frau es eben mag, mit Spielzeug oder per Hand. Und nach ein paar Minuten steigt eben diese Erregung in deinen Unterleib und "sammelt" sich mehr oder weniger, fast wie Eine Blase die gefüllt wird, es man es so beschreiben kann XD

Nach ein paar Minuten wird es dann auf einmal schlagartig richtig warm, Frau atmet schnell, oder fängt auch an zu stöhnen und es werden regelrecht wellen vom Unterleib ausgehen deinen ganzen Körper geleitet und bei jeder Kontraktion wirst du einfach immer entspannter und glücklicher.

Jedoch ist der Orgasmus von Frau zu Frau unterschiedlich. Die einen haben dann nur eine Kontraktion, während die anderen mehrere haben, die einen brauchen länger, um zu kommen die anderen kürzer, jeder Orgasmus fühlt sich bei jeder Frau etwas anderes an, aber biologisch und medizinisch gesehen passiert in jeder Frau bei einem Orgasmus quasi dasselbe

...zur Antwort

Fuchs : Farbgenkombination Aaee oder AAee, d.h. er kann eigentlich nur das A-Gen, also das für den Fuchs stehenden , vererben.

Das Pferd st auch noch ein Schecke, da kommt es jetzt darauf am, ob sein Pferd die Kombination Tt oder TT besitzt. Bei Tt besteht eine 50% Chance, dass das gen so weiter vererbt wird, damit man es sehen kann, also Dominant . Bei TT wird das Schecke gen zu 100% einfach weiter vererbt, d.h.das Fohrn würde eine Farbinformation mit Tt besitzen, sobald das Gen vererbt wird, egal ob bei Tt oder TT.

Der Cremello trägt mit seinem doppelten Cream Gen, welches er einmal vererbt, also 1 Cream Gen zu 100% an seinen Nachkommen weiter vererbt wird, bei, dass der Fuchs 1 fach erhöht wird,also ein Papomino entsteht...

Also in diesem Fall hängt es von dem Scheck-gen ab. Wird es vererbt, kommt so einer raus, wird es nicht vererbt, kommt "leider" nur ein Papomino raus

Hoffe ich konnte es dir halbwegs verständlich erklären 😂

...zur Antwort

Beim Rauchen bekommt man schlechte Haut. Auch die Zähne werden sich verfärben. Bei Kettenrauchern füllt sich die Lunge mit etwa 1 Becher Teer pro Jahr !!!! Die Bronchien werden durch den Teer blockiert und dadurch bekommt man Atemweg Probleme. Einige Raucher haben deswegen Asthma. Aber das Herz kann auch darunter leiden da es ja "in Einklang" mkt der Lunge spielt und wenn die Lunge nicht richtig "funktioniert", dann wird es das Herz auch nicht tun. Aber auch die Adern können durch andere Schadstoffe verstopft werden. Deswegen sieht die Haut auch so alt, grau, oder runzelig aus; schlicht und einfach gesagt: FINGER DAVON WEGLASSEN !!! Hoffe ich konnte dir helfen ^•^

...zur Antwort

Früher waren Pferde noch etwa so klein wie kleine Hunde und hatten auch noch Zehen. Sie lebten damals tief in den Wäldern. Mit der Zeit gab es an ihrem ursprünglichen Ort immer mehr Wüste, weil die Feinde sie dann schneller erkennen konnten, mussten sie größer und schneller werden, damit sie entkommen konnten. So bildete sich der Huf, die Pferde laufen heutzutage nur auf dem Mittelfinger, die Daumen sind als Kastanie verkümmert. Das Bild zeigt das frühere Pferd ganz am Anfang im Vergleich zum heutigen Hauspferd

...zur Antwort

Das kommt auch oft au die Bewegungen des Pferdes an, ob sie schwungvoll sind oder eher flach. Was für ein Reiterhof ist das ?^^

...zur Antwort

Das ist immer ganz verschieden, es gibt nämlich etwas schmalere und dann wieder breitere. Am besten wäre ienfach an angepasster Sattel

...zur Antwort

es kommt darauf an. ich reite seit 4 Jahren und ich konnte schon beim ersten mal selbstständig traben. doch dort durfte ich 2 Jahre lang nur traben oder Schritt. Ich reite jetzt quasi 2 Jahre. Ich gehe auf Turniere, mit meiner rb ins Gelände, springen zu ich auch manchmal. Ich hatte auch mal ein eigenes Pferd, das aber gestorben ist. ich habe gerade eine rb und wir haben eine tolle Bindung. Ich kann mit ihr rumlaufen, ohne dass ich zügel oder so halten muss und ich spiele mit ihr fangen.

wenn du ca 1x die Woche reitest würde ich sagen: vllt 1/2 jahr bist du in allen grundgangarten korrekt und sicher reiten kannst (auh das Pferd unter kontrolle haben!)

je öfter, desto kürzer braucht man?

...zur Antwort

also Voltigieren ist wie turnen schon sehr anstrengend, den man muss im Gegensatz zum turnen nicht nur gelenkig, sondern auch Muskeln haben und eine gute Balance besitzen. Wenn du Pferde magst, dann kannst du dich mal erkunde. Wenn nicht, dann in einem Turnverein. Oder du macht bei beiden eine Schnupperstunde und dann schaust du was dir besser gefällt. Aber aus meiner eigene Erfahrung: Voltigieren ist VERDAMMT anstrengend

hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort

Also im starterpack von sims 4 ist es zwar noch ein wenig langweilig, aber wenn dann ald neue Packs wie einfach tierisch oder ähnliche packs wie bei dem sims 3 kommen, dann würde ich dir sims 4 empfehlen. Aber ich denke mal da müsstest du dich noch etwas gedulden. Bleib zuerst noch bei den sims 3 und wenn dann coole packs von den sims 4 rauskommen, dann kannst du ja sinms 3 deinstallieren oder so.

hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort

ich denke mal, es kommt immer darauf an. wenn du wirklich nur mit "Menschen Spielen" willst, dann empfiehlt sich die sims 4, aber natürlich hat sie auch wieder Einschränkungen, denn du darfst zB: deine Haare nicht haargenau bestimmen oder die Farbe deiner Klamotten. Aber von der Grafik und so ist soims 4 für "Menschenspieler" ganz ok.

Wenn du natürlich auch mit Tieren etwas machen willst, dann empfehle ich dir die sims 3 , weil die Tiere dort sehr realistisch sind, vor allem die Pferde. Aber es kommt bestimmt bald auch ein sims 4 einfach tierisch heraus... wenn es schon bei allen anderen sims spielen dran kam...

hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort

Sind pferde schwerer zu reiten als ponys?

Hey liebe community! Vor kurzem habe ich angefangen zu reiten, und schon von der ersten Reitstunde an habe ich relativ große Pferde bekommen, da ich schon etwas älter und somit auch größer bin als ein Kind (15 Jahre/ 162 cm groß bin ich) Beim Reiten an der Longe habe ich große Probleme, denn ich verliere andauernd die Steigbügel, setze mich immer zu weit nach hinten in den Sattel, falle mal nach vorne und mal nach hinten und habe allgemein das Gefühl, dass ich durchgeschüttelt werde und keine Koordination habe. Daher habe ich es bisher auch kaum geschafft leichtzutraben/zu traben, geschweige denn zu galoppieren ohne mich festzuhalten. Bei meiner letzten Reitstunde habe ich wegen eines Missverständnisses ein Pony bekommen (ca. einen Kopf kleiner als ich). Überraschenderweise hat das Reiten nahezu einwandfrei funktioniert, zum traben musste ich auch nicht an die Longe und hatte eigentlich keins, der von mir beschriebenen Probleme. Ich frage mich aber nun, warum es mir so schwer fällt auf Pferden zu reiten, denn es gibt ja Reitschüler (auch kleinere und jüngere als ich), die problemlos auf Pferden reiten können. Hängt das vielleicht auch damit zusammen, wie sportlich und muskulös ich bin oder ist das einfach nur eine Übungssache? Ach ja, soll ich meine Reitlehrerin darum bitten in Zukunft das Pony reiten zu dürfen, obwohl es vielleicht etwas zu klein für mich ist? Normalerweise bekomme ich ja immer ein Pferd.

Danke dafür, wenn ihr euch die Zeit dafür nehmt, meinen Text zu lesen :)

...zur Frage

es kommt immer auf den Charakter des Pferdes an. Ponys sind manchmal ein bisschen stur, aber Großpferde können manchmal auf ganz schön temperamentvoll werden.

Und ich habe eine tipp für dich, damit du nicht mehr aus den Steigbügeln rutscht: versuche einfach, deine Fersen runter zu drücken, dadurch sitzt du tiefer und besser und dadurch rutscht du auch nicht mehr so leicht raus. Alles eine Frage der Übung.

Ich reite seit fast 4 Jahren und hatte vor kurzem auch das gleiche Problem, dass ich in den Steigbügeln rutsche. aber dann habe ich meine Fersen runtergedrückt und seitdem kann ich viel bessere Bein- und Gewichtshilfen geben und ich rutsche auch nicht mehr.

Hoffe, ich konnte dir helfen

...zur Antwort

ich denke mal, dass das an deinem Knochenbau,  deinen Muskelansätzen und deiner Kondition liegt. Manche Menschen haben auch einen flachen Bauch, aber dann widerum dicke Arme oder so. DU kannst ja mal versuchen, Arme und Beine ein wenig zu trainieren, dann werden sie evtl. etwas dünner. Und: Einbildung ist auch eine Bildung. Ich bilde mir auch immer ein dass ich dick bin, aber meine Freunde sagen, dass ich das nicht bin ...

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen  ;-)

...zur Antwort

Würdest du für deinen Ehemann|deine Ehefrau alles tun, um zusammen zu bleiben. Genau das würde der Hund auch für dich tun, wenn du genügend vertrauen zu ihm hast

...zur Antwort

Sagen wir mal so: wenn man sich gesund und vor allem nicht mit zu viel Salz ernährt(weil das Salz Wasser im Körperfett einspeichert) ist es gut, mindestens 2l zu trinken, allerdings regelmäßig und nur Wasser, wenn es Coca-Cola etc. wäre, würde man davon nur noch zunehmen. Kurz und knapp: es hilft nur, wenn du so viel trinkst, wenn du für dich angepasste und gesunde Mahlzeiten zu dir nimmst. Das mit dem trinken hat eine ganz einfache Wirkung: es spült nämlich das Salz, was sich unnötig im Fett abgespeichert hat. Ich hoffe, ich könnte dir weiterhelfen !

...zur Antwort