Im allgeimeinen gilt nicht 1 = 0.999999....

Diese Problemstellung ist jedoch in der Numerischen mathematik bekannt als Auslöschung, welches oft zu systemfehlern führt da es oft nicht berücksichtigt wird.

Bei Auslöschung handelt es sich um den Verlust an Präzision bei Subtraktionen. Zum beispiel würde die Software Matlab, welches nicht mit einer hohen numerischnen Präzision rechnet, für 1 - 0.9999999999... das Ergebnis 0 liefern, wobei andere Applikationen die analytisch richtige Lösung liefen würde.

Insgesamt fehlt also die Abstimmung für "Je nach Kontext" , (wie gesagt, numerisch oder analytisch)

...zur Antwort

durch 0 teilen ist nicht definiert, demnach kann es alles sein. hier ein beispiel:

0/0 = (100-100)/(100-100)

= (10^2 -1 0^2 ) / (10^2 - 10^2 )

= (10+10)*(10-10) /  (10+10)*(10-10)                 // 3. binomische formel

= (10+10) / (10+10)                                            //kürzen

= 20/20 = 1

...zur Antwort

also ich habe einen gsync monitor von dell. ist ja ähnliche technologie, weiß zwar nicht wie gut amd das umgesetzt hat. Ich würde jedem diese technologie raten, weil das gameplay ist unfassbar flüssig. z.B. gta läuft ca 50 fps auf 1440p (viele graphic mods sind installiert), aber es fühlt sich genauso wie 90+fps an. Einfach göttlich. Hatte davor einen 144hz monitor ohne gsync und man merkt auf jeden fall einen Unterschied.

...zur Antwort

wenn dir möglich ist, die anzahl der tage zu berechnen zwischen heute oder sonst irgendein tag von dem du weißt welcher tag das war bis zu dem datum den du willst. kannst du modulo 7 rechnen. Der rest sagt dir aus welcher wochentag es ist. Beispiel:

heute ist freitag. was für tag ist in 30 tagen?

30 modulo 7 = 2 also ist man zwei wochentage weiter als freitag, also wäre das der sonntag.

...zur Antwort

mit maple kann man feldlinien ganz einfach darstellen. es gibt auch zahlreiche beispiele dazu. wenn du bisschen im netz grabst, findest du auch eine version wobei den preis den du zahlen musst gegen 0 konvergiert.

...zur Antwort