Servus,

Natürlich kannst du mitmachen (für 59,99 € montl.) Bitte einfach an mich überweisen ;P

Naaa natürlich nicht, wenn jmd Geld von dir haben möchte ignorier ihn. Anonymous ist nur eine Idee. Eine Ideologie besser gesagt. (Also eine Idee bestehend aus vielen, die relativ das Gleiche Ziel anpeilen.)

Wenn du "mitmachen" willst kannst du einfach sagen: "Ich bin ein Anon". Jo musst du gar nicht. Du musst dich auch nicht zu "Anonymous" bekennen, dass ist eher so für den zusammenhalt.

Du könntest dich an DDoS Attacken beteiligen, oder wenn deine Erfahrungen ausreicht auch Hacken, wenn du das nicht kannst, kein Problem.

Wenn du spezifische Fragen hast, einfach unters kommi. Ansonsten kannst auch gern mal meine Sterne ansehen (steht viel darüber dabei).

LG
Anon

...zur Antwort

Lol schau dir Rick and Morty an, könnte dir gefallen xD

...zur Antwort

Auch ich hab mit 16 angefangen. Völlig unnötig und nicht hilfreich das Kiffen. Am Anfang machts ein bisschen spaß, doch während man dann drinnen ist bemerkt man ab und zu (oder öfters) wie deppat das zeug macht. Zu dem Zeitpunkt ist es aber schwer aufzuhören, daher mein Tipp, lass es.

Ihr vertrauen wiederzugewinnen... CBD gras ist Legal (Österreich, Deutschland glaub ich auch)
1. Kannst sagen es ist das
2. Sei einfach ehrlich und red normal mit ihr drüber vl versteht sies eh... Wenn sie selber normal raucht, dann macht sie sich vl einfach sorgen...

LG
Anon

...zur Antwort

Aggressiver und unberechenbarer Nachbar?

Hallo Leute,

Ich bin gerade ziemlich ratlos. Der Nachbar meiner Freundin ist seit jeher ziemlich laut und total respektlos ihr gegenüber. Die beiden Wohnen praktisch Wand an Wand. Tagsüber steht er an seinem offenen Fenster und führt stundenlange Telefongespräche und Abends schaut er regelmäßig laut TV, zockt oder hört Musik. Das geht teilweise bis in die tiefe Nacht. Noch dazu wohnt er anscheinend mit seiner Freundin/Frau zusammen in dieser kleinen 1-Zimmer Wohnung, was sich in häufigen lauten Streitereien äußert.

Da meine Freundin selbst noch Studentin ist und es nicht viele Alternativen gibt, hat sie das lange Zeit über sich ergehen lassen. Vor ein paar Monaten habe ich dann mal drüben geklopft und ihn gebeten Ruhe zu geben, doch es kam nur eine bockige Antwort und die Behauptung, dass meine Freundin ja selbst total laut sei ...

Mittlerweile hat sie ihren Vermieter informiert und dieser hat angeboten mit dem Nachbarn zu reden und das zu klären. Sie hat jedoch total Angst, dass der Nachbar nun total ausrastet und ihr eventuell etwas tut. Aus genau diesem Grund habe ich mich bis jetzt auch mit meinen Androhungen ihm gegenüber zurück gehalten, da ich ihn wirklich nicht einschätzen kann. Jedenfalls hat sie vor Kurzem die Wohnungskündigung eingereicht, muss aber laut Vertrag noch die 3 monatige Frist wahren oder hoffen, dass sich früher ein Nachmieter findet.

Was würdet ihr in einer solchen Situation tun? Auf Konfrontation gehen? Rechtliche Mittel einleiten bzw. die Polizei dazu holen? Ich habe halt Angst davor, dass der Typ irgendwann meiner Freundin auflauert und ihr etwas tut. Ich wohne halt auch nicht nah genug dran, um eventuell schnell genug dort zu sein, falls sich etwas anbahnt.

Das Problem ist auch noch, dass fast alle Wohnungen in diesem Gang an Pendler vermietet wurden, die kaum da sind. Es gibt also scheinbar keine anderen Nachbarn von denen wir wissen, dass sie sich auch belästigt fühlen. Meine Freundin schläft kaum noch und erträgt diesen ganzen Stress nicht mehr. Sie hat mehrere Aufnahmen gemacht, aber sowas ist ja immer kritisch und nicht immer als Beweis verwertbar. Für Ratschläge wäre ich wirklich dankbar!

...zur Frage

1. Wenn es sich einrichten lässt, wohne doch du eine zeitlang bei Ihr, oder umgekehrt

2. Der nachbar mag zwar rüppig sein, aber er wird nicht viel machen, wenn doch DANN zur Polizei. Im Moment kann diese nämlich nicht viel machen, gar nichts um genau zu sein. (Wegen Ruhestörung könntet ihr den schon anzeigen, AAABER das glaub ich würde zu dem Fall "auflauern eher führen")

3. Die 3 Monatige Frist bedeutet NICHT, dass sie in der Wohnung bleiben muss... Wenn man sichs leisten kann, soll sie doch jetzt schon umziehen.

Liebe Grüße
Anon

...zur Antwort

Hatte riesenangst vor meinem Flug in die Türkei. Ähnliche Symptome wie bei dir. Hab dann am 2. tag in der Türkei mich zusammen gerissen und bin in mich gegangen. Ich hab mir selber Fragen gestellt
Nun möchte ich dass du MIR diese Fragen beantwortest und damit DIR.

1. Warum GENAU hab ich Angst?
2. Zahlt sich diese Angst aus?
3. Angst ist ja ein mechanismus der einen beschützt ein risiko einzugen. Aber ist dieses Risiko tragbar?

LG

...zur Antwort

Doxen ist relativ einfach... Bei den meisten reicht es auf Facebook insta und Snapchat befreundet zu sein, ein bisschen werbung schicken und du hast das von den meisten Leuten... (Warum ich mich mit Doxen gut auskenne ist ja egal xD)

Schwierig wirds dann bei Bankomatkarten, Bic, IBan und Passwort/Pin.

Mit bissl übung aber auch nicht sooooo das Problem.

Nur Bitteschön wen hast du so haas gemacht, dass er dich doxen will xD und so Btw, selbst wenn du gedoxt wurdest, die wenigsten fangen was damit an, ist halt alles in deinem Leben

Wennst was genaues wissen willst, frag einfach

LG
Anon

...zur Antwort

Problemhund nach 8 Jahren abgeben?

Guten Tag,

Ich bin jetzt 20 Jahre alt und heillos überfordert mit unserem 8 Jährigen Hund.

Meine Eltern haben ihn gekauft als ich 12 war und er stellte sich früh als recht bissig und ängstlich heraus. Wir behielten ihn dennoch da es eigentlich nur ein Anschnappen war. Nach trennungen und viel Ärger war ich mit 17 gezwungen alleine zu Leben und niemand war bereit den Hund zu nehmen. Also nahm ich ihn. Ich war jedoch heillos überfordert mit Schule, eigener Wohnung, Geldsorgen und Krankheit und hatte schlicht keine Zeit dem Hund das zu bieten was er brauchte. Sie war also sehr unausgelastet und undiszipliniert. Dies besserte sich als ich meinen Partner kennenlernten der mich stark unterstützte. Dennoch bekamen wir nicht die Probleme in den Griff. Sie hat bereits mich und mehrere freunde und bekannte gebissen. Gerade bei freunden oft,wenn sie selbst, streicheleinheiten suchte. Wenn ihr plötzlich aber etwas nicht passte schnappte sie ohne vorwarnung zu. Manchen sogar ins Gesicht. Der schlimmste Vorfall allerdings war mit meinem Freund. Als wir beide auf der Couch tobten, ging sie plötzlich auf ihn los und biss ihn gen Auge. Er konnte noch ausweichen und sie runterdrücken, allerdings hatte sie da das erste mal wirklich schlimm zugebissen. Er hat stark geblutet und alles wurde sehr blau und geschwollen. Er hat immernoch die Narbe davon. Das ist jetzt ungefähr ein halbes Jahr her und wir wohnen nun auch zusammen. Zwar hat sie sich an ihn gewohnt und war nie wieder so aggressiv allerdings trauen wir ihr nicht und ich habe irgendwie einfach...keine Bindung mehr zu ihr. Sie hängt jedoch sehr an mir...mich beisst und knurrt sie auch nicht so oft an. Bei meinem Freund sieht es jedoch anders aus. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Ich kann das nicht. Ich bin schon mit mir selbst überfordert und habe nicht das Gefühl das ich ihr geben kann was sie braucht. Abgesehen von vielen persönlichen/gesundheitlichen Problemen die mich stark einschränken fehlt mir eben auch dieses Vertrauen und die Bindung. Ich traue ihr nicht und habe Angst mit ihr zu kuscheln auch wenn sie ständig meine nähe sucht. Keiner in meiner Familie will sie nehmen, ich weiss jedoch auch nicht ob ich ihr ein Tierheim antun kann. Es ist auch kein böser Hund...sie ist einfach in einer wahnsinnig verkorksten Familie großgeworden, die immerhin verkorkst genug war auch mich dauerhaft zu schädigen. Da ist auch irgendwo klar das sie so wurde. Was soll ich tun?

PS: Der Hund ist ein Jack-Russel-Mix.

...zur Frage

Ganz kurz. Das was du gerade tust ist deinen Hund wegzugeben. Aber ehrlich gesagt solltest du das MEINER MEINUNG nach nicht. Das ist dein Bester Freund. Du kannst jetzt natürlich sagen, dein Freund oder dein Hund, oder aber auch dein Freund UND dein Hund. Solltest du dich für letzteres entscheiden (hoffe ich sehr für dich, denn nicht wäre das in beiden Fällen sehr Egoistisch.) Musst du herausfinden, warum er so anhänglich ist. Und wenn sies ist, ist das allfemein ein gutes Zeichen. Bist du aber weiter zulange und zu oft Abweisend zu ihr, wird sie sich ins negative verändern. Du DARFST auch keine Angst mehr vor ihr haben. Die spielchen die du früher mit ihr gespielt hättest sollen bei denen sie dich schnappt (kleines Hundebaby und so) leicht und sacht, aber mit schärferer stimme ihr den Mund zuhalten (zeigen das das nicht okay ist) stell dir den Hund als Kind vor. Und jetzt ist der Hund so um die 8-11 jahre altes Kind).

Aber bevor es dem Hund schlecht geht, vl mit leuten reden die nett sind und für den Hund sorgen wollen.

Sry für Fehler, achreibe von meinem Mobiltelefon

LG
Anon

...zur Antwort

Hallo erstmal...

Um die Situation besser verstehen zu können spielen wir jetzt ein Theaterstück:

Du bist in der Rolle eines Familienvaters in einem Land in welchem ein Bürgerkrieg herrscht. Ihr habt schon viele Familienmitglieder verloren und auch Freunde. Ihr kämpft jeden Tag ums Überleben. Kannst du dir das ungefähr vorstellen?

Gut dann kommt ein Typ der Miliz (IS, Taliban, whatever) und bietet dir an: Deiner Familie wird es gut gehen, deine Frau und deine Kinder werden verschont und in die 'sicherste umgebung wie irgend möglich' gebracht... Du musst dich dafür Opfern, dass deine Familie überlebt.. würdest du es tun?
Deine Familie könnte auch einfach nur viel Geld bekommen, so Btw ist mir noch eingefallen.

2. Andere Szene:

Da ist es jetzt ein bisschen schwerer sich hineinzufühlen, aber probieren kann man es ja trotzdem.

Du lebst jetzt in deinem Land, in deinem Land herrscht Krieg. Krieg zwischen dem Hiesigen Militär und ausländischen Militär und den Rebellen. Die Rebellen haben geschworen sich gegen das ausländische Militär, welches Frauen vergewaltigt plündert und unschuldige Tötet, welches Drohnen schickt um ganze Dörfer, Schulen und Krankenhäuser zu zerstören zu vernichten.
Schwieriger Satz sorry dafür :D. Evtl 2x Lesen.
Nun wurden Freunde deiner Kinder, oder sogar deine Kinder von so einem Raktenschlag getötet, oder während du Essen für deine Familie geholt hast, haben Soldaten die da sind um dein Land 'zu befreien' deine Frau vergewaltigt oder oder oder.... Natürlich bist du dann sehr Wütend und willst Rache, auf dein eigenes Militär kannst du sche***en, zu den ausländischen Militär kannst du nicht gehen, denn die hasst du ja also bleiben noch die Rebellen. Die reden dir ein das dieser Selbstmord eine gute Rache ist und du in deinem Zorn nimmst dir das Leben. Bumm
(Für alle die nicht verstanden haben wen ich mit ausländischen Militär meine, sollten aufhören diesen Text zu lesen... Und die dies wissen wollen: Amis)

3. Gehirnwäsche wie das funktioniert muss ich dir jetzt nicht erklären, aber Kurzfassung.

Dummer/Naiver Mensch -> glaubt das was ihm irgendsoein Typ erzählt -> BOOOOOM

4. Ein Mensch zahlt deiner Familie viel Geld dafür tust du das, dieser Mensch wird durch deinen Selbstmord vermutlich beträchtliche Gewinne machen oder seinem Konkurrenten schaden.

Bei weiteren Fragen einfach auf meine Antwort antworten.

LG
Anon

P.S.: habe von meinem Handy geantwortet, sry für Fehler

...zur Antwort

GF Admins: Ja
GF User: Nein
Facebook Freunde: nur das du GF hast

LG

...zur Antwort

Lol, leute die sich gerne manipulieren lassen trifft man ja nicht oft xD

Aber ich sag dir was, ein freund reicht, trinkt einenn schluck oder was ihr sonst so macht, aber macht kein grosses Trara draus

LG

...zur Antwort

Sehr oft wenn ich versuche, vernünftig mit Menschen über Themen zu diskutieren, die grundsätzlich von der Gesellschaft nicht akzeptiert werden, fühle ich Zorn?

Weil ich mitbekomme, dass die Person, zu der ich spreche, absolut nicht offen für neues ist und kindergarten-, bis gar keine Argumente bringt.

Bspw. Mit Freunden über die Legalisierung von Cannabis.
Ich bringe sachlich meine Meinung rüber.

Mein gegenüber meint: „Nein, ich glaube nicht, dass Cannabis schädlicher als Alkohol ist. Unsere Drogenbeauftragte wird wohl kaum diesen Beruf ausüben können, wenn die tatsächlich keine Ahnung über Drogen hätte.

Total eingeschränkte Sicht eben. Ich bin eine total ruhige Person, ich selbst und auch andere würden mich sogar als „Die Ruhe in Person“ beschreiben, jedoch, wenn ich solch eine eingeschränkte Sicht mitbekomme, die die Fakten und Tatsachen einfach aus Prinzip nicht akzeptiert, weil von klein auf durch die lügenpresse vermittelt wurde, dass alle Drogen ausnahmslos schlecht, Alkohol und Nikotin, jedoch, nicht sind. Obwohl Alkohol und nikotin auch zu Drogen zählen. Meiner Meinung nach, sogar zu den schlimmsten.

Ich weiß nicht wieso, sowas macht mich einerseits traurig, andererseits wütend.

Und obwohl ich weiß, dass ich eigentlich ein durchschnittlich intelligenter Mensch sein müsste, fühle ich mich nach solchen Gesprächen immer in einer verdummten Welt gegangen, in der ich der einzige Mensch bin, der den durchschnittsiq meines Landes auch nur minimal anhebt.

Geht es jemandem ähnlich?

...zur Frage

Jo einfach ignorieren... lass die menschen leben, und solange du das aushältst ist alles Gut...

Jetzt noch ein Zitat der Drogenbeauftragten: Cannabis ist Illegal, weil es verboten ist.

Soviel zu Sinnhaftigen Argumenten der Regierung :)

LG
Anon

...zur Antwort