Wieso fällt es mir so schwer das zu tun (organisierter werden, früh aufstehen etc.)?

Hallo,

ich habe jetzt schon des Öfteren versucht mein Leben zusammen zu bekommen. Sprich : früh aufstehen, Sport, Meditation, Yoga oder Ähnliches am Morgen, morgens Wasser zu trinken, nicht direkt am frühen Morgen ans Handy zu gehen etc.
ich habe nur immer das Gefühl, dass ich scheitern würde. Ich habe meine 4 jährige Beziehung aufgegeben, da sie sehr toxisch war und ich jetzt von meinem ex hinterher gesagt bekomme, dass ich es eh zu nichts bringen werde und ich immer noch die 16 jährige im Kopf bin und mich keineswegs ändern werde sondern alles bestimmt so bleibt wie es ist. Nur möchte ich das wirklich ändern. Ich möchte statt um 9/10 Uhr eher um 7/8 Uhr aufstehen. Und das direkt vom Bett aufstehen und nicht noch gefühlt eine Stunde im Bett liegen bleiben. Ich möchte aus mich was machen. Sport, Yoga, Meditation, gesundes Essen, gesundes Trinken, glücklich sein, verrückte Dinge tun, spontan sein, mein Aussehen ein kleines wenig verändern (bin mit meinem seitenprofil nicht im reinen), frei sein, das beste daraus machen und nichts bereuen, der Welt etwas gutes tun. So ne Dinge will ich tun. Und bis jetzt liege ich faul im Bett und träume nur von den ganzen Dingen anstatt mal anzufangen. Habt ihr da irgendwelche Tipps ? Kann mir mal irgendjemand in meinen Allerwertesten treten ? Ich habe diese Lebenseinstellung die ich jetzt habe so satt und ich möchte das für mich tun, nicht für jemand anderen.

Leben, Yoga, Meditation, Schlaf, schlafen, Veränderung, Abenteuer, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, frei sein
Ich bin nicht glücklich in meinem Leben?

Hallo,

ich habe eine kleine Frage an euch.
Ich habe letztes Jahr viel Mist gebaut und jetzt habe ich einen Menschen in meinem Leben, den ich nicht verlieren möchte aber uns beide eine Sache hindert zusammen zu sein : er ist in einer Beziehung und ich bin in einer Beziehung.
Bitte urteilt nicht darüber, die Geschichte ist recht kompliziert. Wir wissen beide, dass einige Sachen falsch waren. Wie auch immer, es schmerzt mich jeden Abend ein Gedanken an ihn verschwenden zu müssen. Ich weine mich jeden Abend in den Schlaf und bin ohne ihn eigentlich unglücklich. Er hat mir gegenüber auch seine Gefühle geäußert und er fühlt genauso wie ich aber die Beziehung hindert uns beide.

Ich möchte wieder glücklich sein. Nicht jeden Tag an ihn zu denken und keine Träne mehr zu vergießen. Ich habe das Gefühl nicht „ich selbst“ sein zu können. Das ich so gesehen in einem Käfig stecke und dort gefangen bin.
Ich möchte mich in so vielen Dingen verwirklichen aber habe das Gefühl, dass mein Freund und alle Menschen drum herum mich daran hindern, dass zu tun worauf ich am meisten Lust und Laune habe.

Deshalb diese Frage an euch.
Ich möchte meine Sozialen Medien wie: Instagram, TikTok deaktivieren für paar Monate damit ich mich, auf mich selbst konzentrieren kann. Möchte aber vorerst, dass mein Freund & co es nicht mitbekommen d.h. Ich tu es erst für mich alleine. Als quasi kleines Geheimnis für mich und meine Entwicklung.
Kann man denn vorerst so leben ? Also dass ich alles allein und im stillen mache, mich darauf konzentriere was mich glücklich macht um es dann nach den Monaten, nach außen auszutragen. Oder werde ich nach Einer Zeit daran kaputt gehen ?

ich möchte mich von meiner Vergangenheit lösen, finde dass es Zeit wird den Menschen loszulassen, an den ich Tag und Nacht denke. Mich holt die Vergangenheit so oft ein, dass ich daran langsam kaputt gehe. Möchte mich richtig und angekommen fühlen, mich weiter entwickeln. Etwas Neues ausprobieren, ich möchte endlich „ich selbst“ sein. Denn bis dato fühle ich mich wie eine Marionette, die auf jeden hören muss und so sein muss wie es mir andere vorschreiben. Ich will das nicht mehr !

wenn ihr Tipps habt immer her damit.

Leben, Glück, Freundschaft, Veränderung, Psychologie, Entwicklung, Glücklich sein, Liebe und Beziehung
Ich möchte endgültig was ändern - es reicht (Tipps?)?

Schönen guten Abend ihr lieben,

ich möchte seit Wochen etwas an mir ändern, jedoch bin ich zu undiszipliniert um es wirklich durchzuziehen aber jetzt reicht es mir endgültig !!
ich fühle mich in meiner Haut nicht wohl. Habe pickel die Schmerzen und nicht schön aussehen. Ich mag meine Figur nicht und meine Ernährung ist komplett für den Müll. An sich ist es echt nicht schwer weniger Süßigkeiten zu essen und mehr Gemüse aber an dem Abend sage ich mir : ich höre auf und dann scheiter ich immer wieder. Ich habe mir für meine Pickel erst einmal Aloe Vera besorgt, soll angeblich ganz gut helfen.
Ich möchte mir mega viele Dinge abgewöhnen : das ständige sitzen und starren auf mein Handy, das ständige jammern dass ich was ändern möchte aber eher groß rede als tue.
ich möchte mehr Bücher lesen, mal mein Handy weg legen. Mehr spazieren gehen, die Natur atmen. Mehr meditieren am Morgen statt direkt an mein Handy zu gehen. Mehr Sport anstatt Netflix und Süßigkeiten. Anstatt Süßigkeiten eher zu Obst und Gemüse greifen. Anstatt süß Getränke eher Wasser zu trinken. All das, nur habe ich jedes Mal das Gefühl, dass ich das was ich mir an zielen gedacht habe nicht erreiche und dann gebe ich auf bevor ich es überhaupt angefangen habe. Ich brauche dringend Tipps und eine Menge Motivation und arsch Tritte.
was denkt ihr darüber ?

Sport, Ernährung, Natur, Psychologie, Ernährungsumstellung, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Ziele