It das ihre Kontrolle oder nur fürsorglich?

Hi. Also. Ich hab Angst einfach irgendwo hinzugehen zb zu wandern oder so. Obwohl das normal ist. Wegen meiner Mutter hab ich solche Angst, weil wenn ich zu viel am Stück was vor hab, verbietet sie mir meine Kolleginnen zu sehen und rastet dabei halbe aus, weil sie um mich sorgen macht. Sie möchte mit mir reden aber sie versteht alles und glaubt mir nicht. Sie denkt ich lüge obwohl ich nur meine Freiheit haben möchte und nicht mehr all Einzelheiten ihr erzählen möchte. Sie macht sich sorgen weil ich mich gerne auch mit Älteren Leuten unterhalte.

Aber wenn sie kocht darf ich erst danach wenn sie fertig gegessen haben essen oder gar nicht, wenn ich mich nicht mehr melde. Ich möchte für einen Schulprojekt 350-400km laufen in 2 Wochen und da macht sie sich auch sorgen und dachte, dass es nicht von mir selbst wäre. Sie möchte mit mir reden versteht aber alles und wie soll ich damit umgehen?

Muss ich meiner Mutter erzählen wie ich zum ersten mal einen Penis in die Hand genommen habe? Muss ich ihr ständig erzählen was ich in der Schule gelernt hab? Sie kann mir bei der Schulsache eh nicht helfen und ich brauche auch meine Freiheit. Ich sagte meine Mutter das ich am Montag einen Artzt Termin hab wegen meiner Schmerzen zwischen den Brüsten und da fragte sie mich auch nochmals worum es geht obwohl ich ihr das schon mal erklärt habe.

Und übrigens bin ich 18 Jahre alt. Und muss ja nicht mehr all Einzelheiten meiner Mutter erzählen. Das möchte ich nicht weil ich meine Freiheit haben möchte. Sie hört mir nicht zu aber möchte mir mir reden und wie soll ich da umgehen?

Mein Vater weiss auch nicht immer alles was ich mach. Er weiss wenn ich nicht ständig Anrufe ist bei mir alles in Ordnung. Er gibt bei mir die Freiheit aber ich wohne bei meiner Mutter nicht bei meinem Vater.

Familie, Verhalten, Freundschaft, Sprache, reden, Eltern, Kommunikation, Liebe und Beziehung
Könnte ich Morgen einfach wandern gehen und einfach für mich sein?

Hi. Ich bin 18J alt möchte einfach das tun worauf ich Lust habe aber meine Mutter spielt immer noch meine Mutter, die ein Junges Kind hat. Ich muss ihr ständig sagen wo ich bin ansonsten macht sie sich sorgen. Aber das möchte ich nicht mehr. Und ich hab einfach Lust zu wandern einfach nur für mich einen Tag oder zwei und dann im Zelt übernachten oder weil es schönes Wetter ist nur im Schlafsack. Essen und trinken kann ich ja selber machen.

Oder muss ich ihr ständig sagen nur weil ich noch bei ihnen wohne?

(Ich dürfte nicht mal bei meiner Grossmutter wohnen die noch eine Wohnung frei hätte und dort hätte ich noch Unterstützung von meiner Familie) . . .

Ich mag das nicht mehr mit machen aber dann jammern sie und wenn sie nicht jammern sind sie eifersüchtig und drohen mir

Ständig hören ich schaff das nicht oder das klappt nicht, weil weil weil das nervt nur noch.

Ich möchte einfach ausprobieren das was geht und wenn nicht dann eben was anderes oder ab ändern. Aber meine Mutter redet ständig hinein und möchte von mir was immer. Und ich hab Angst ihr zu sagen dass ich einfach wandern möchte, weil ich zu ihr kein vertrauen hab das sie mir nicht glaubt.

Am Wochenende hätte ich eben was mit meiner Kolleginnen gemacht aber weil meiner Mutter was nicht gepasst hat, verbietet sie mir das obwohl ich 18 bin. Ich würde schon jemanden sagen dass ich wandere einfach nicht direkt meiner Mutter und ich denke sie wird schon da eifersüchtig.

Leben, Familie, Verhalten, Freundschaft, Sprache, Ehrlichkeit, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Team, Vertrauen
Wie kann ich mich da noch normal fühlen?

Hi. Die Freundin meines Vaters denkt das ich wie eine 10 Jähriges Kind Verhalten würde und gleichzeitig zu nah zu meinem Vater wäre so, dass sie mir gesagt hat das ich eine feste Liebesbeziehung mit meinem Vater haben könnte. (Das könnte ich mir niemals vorstellen)

Aber ihre Tochter ist nicht besser als ich aber weil es ihre Tochter ist, nimmt sie sie auch in Schutz. Und mein Bruder akzeptiert sie auch nicht wie er ist. Er ist ein ruhiger Person aber kann auch mit einem reden, wenn er das möchte und mit dem Aufräumen helfen hat er sich dabei verbessert.

Sie nimmt einfach ihre Kindern in Schutz und ich weiss nicht mehr wie ich mit in ihrer Gegenwart verhalten sollte, weil das meiste was ich mach eh falsch ist. zB nahm mich meine Grossmutter mit bis zur Restaurant anstatt das ich direkt dort hin mit ÖV fuhr und das war in ihrer Augen auch falsch, weil sie denkt ich wäre Erwachsen und müsste alles alleine machen und können.

Weil wenn ich es nicht mache heisst es das ich es nicht kann. Obwohl das nicht immer der Fall ist.

Wie sollte ich mich den da Verhalten? Dann dürfte ich nur bei ernsthaften Gesprächen/Diskussionen mit reden und ansonsten still an einer Ecke sein. Ohne Spässchen.

Obwohl ich mind. einmal mein halb Bruder tragen wollte hab ich nicht ständig gefragt (gar nicht), weil warum muss auch jeder ihn halten? Und früher vor diesem ganzem würde ich nachfragen, weil das mein Halb Bruder ist aber auch so dass ich mind 1 mal tragen darf. Ist ja nicht mein Kind und sehr ihn ja trotzdem nicht viel. Grundsätzlich wäre das kein Weltuntergang ihn nicht zu tragen und hab ja auch nicht also. . .

Verhalten, Gefühle, Menschen, Baby, Eltern, Psychologie, Gesundheit und Medizin