Zug oberleitung abnutzung?!

4 Antworten

Die Stromabnehmer werden alle 150.000 km getauscht, also mehrmals im Jahr. Die Oberleitung ca. alle 20 Jahre. Die Bahn hat aber die Stromabnehmer optimiert, sodass nun ca. alle 300.000 km getauscht werden muss.

Oberleitungen werden von Zeit zu Zeit auch mal erneuert. Die eigentlichen Verschleißteile sind die Kontakte an den Stromabnehmern der Loks, die sind aus Kohle und müssen regelmäßig erneuert werden.

ok danke :D damit ist die erste frage beantwortet!! und wie ist das mit der hitze ?? weil die werden ja auch sicherlcih heiß werden die irgenwie gekühlt??

0

Sicher nutzen die ab. Auch die Stromabnehmer an der Lok. Deswegen sind die Seile auch im Zickzack gespannt, so hält das länger. Auch die Temperatur wird so verteilt.

Die Kabel sind aus Kupfer mit Cadmium Anteilen, die Abnehmer haben oben "Kohle" dran..die Aufsätze werden hier und da ausgewechselt.. Und die Drähte sind auch eher im Zick-zack.. Dadurch wird der Kopf des Abnehmers gleichmässig abgenutzt.. Die Drähte selber werden recht selten gewechselt.

Was möchtest Du wissen?