Zeitung austeilen zu zweit........

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst den Vertrag mit der Zeitungsfirma unterschreiben und das dann natürlich mit einer Freundin oder irgendwem anders zusammen austragen - denen ist das schnurzegal, wie du die Zeitungen in die Briefkästen bekommst, hauptsache, die kommen pünktlich an und sie haben keine weiteren Probleme. Kontrollieren könnte man das ja sowieso nicht, und was sollte daran verboten sein? Es stört ja keinen.

Wie viel du verdienst, hängt von der Art der Zeitungen (richtige Zeitungen oder einzelne Prospekte) und der Anzahl der Haushalte ab, in die du liefern musst. Ich trage Samstags Prospekte aus, da gibt es einen festgelegten Satz pro Prospekt, die Anzahl dieser variiert aber immer; mal sind es nur 3, mal auch 8 oder 9. Dementsprechend variiert auch die Bezahlung; normalerweise sind es, wenn ich jede Woche austrage und dabei durchschnittlich 4-5 Prospekte habe, etwa 50€ für mich im Monat. Mein Gebiet habe ich übrigens mit einem Schulfreund auch aufgeteilt, da es relativ groß ist. Für meinen verkleinerten Teil brauche ich jetzt etwa 5 Stunden (da ich vorher auch noch sortieren muss).

Nähere Informationen über die Bezahlung bekommst du aber nur bei der zuständigen Firma. Den Tag kannst du dir meistens aussuchen.

Klar kannst du zu zweit Zeitungen austragen - aber dass Geld geht eben nur auf ein Konto. Wie viel du bekommst, hängt davon ab, wie viele Häuser du abklappern musst und welche Zeitung du austeilst. An welchem Tag bestimmt der Verlag. Sie informieren dich dann auch, wie viel du bekommst und wieviele du austragen musst

in den Zeitungen, die du austragen willst kannst du Anzeigen lesen, da stehen Telefonnummern bei. Verdienst im 400 Euro Bereich. Mehr nicht. meist weniger. du wirst in ein Gebiet eingeteilt. zu zweit macht das wenig sinn. da eine person einen Bereich locker alleine schafft. in 1-2 Stunden.

Was möchtest Du wissen?