Zeitumstellung....wieso um 3:00 Uhr?!

12 Antworten

Natürlich kannst du deine Uhren auch am Vorabend oder am andern Morgen umstellen. Aber man hat die Uhrzeit morgens um 3 Uhr darum gewählt, weil zu dieser Zeit am wenigsten Leute am Arbeiten sind und auch kaum Züge, Trams oder Busse fahren, höchstens so Fernzüge und so, also kurz gesagt, damit der Fahrplan wegen der geschenkten Stunde nicht allzufest durcheinander kommt.

Wann du deine Uhr umstellst, das darfst du selbst entscheiden. Wenn es aber zum Beispiel um Zugfahrpläne oder Fluglinien geht, muss man schon einen einheitlichen Zeitpunkt festlegen, denn sonst weiß niemand mehr, woran er ist.

Und die Zeit zwischen 2 und 3 Uhr ist eben die Zeit, in der am wenigsten Züge oder Flugzeuge unterwegs sind oder andere wichtige Dinge passieren.

Weil das eine Zeit ist, in der sehr wenig los ist. Damit sind auch nur wenige Bereiche direkt von der Zeitumstellung betroffen.

Stell Dir mal vor, die Umstellung würde um 09:00 erfolgen - dann wäre nicht nur bei der Bahn ein heilloses Durcheinander.

Was möchtest Du wissen?