Wurde ich fast vergewaltigt?

10 Antworten

Eine Vergewaltigung beinhaltet immer die Absicht etwas gegen deinen Willen zu tun, aber es ist eben nicht klar, ob er wusste, dass du es nicht willst. Du MUSST in so einem Fall was sagen. Ein Mann achtet unter Umständen nicht auf deine Blicke oder sonst was oder deutet sie eben falsch, wenn er scharf ist. Du musst stopp sagen, und sagen, dass du Schmerzen hast. Das kann keiner riechen. Wenn du dazu nicht den Mut hast, solltest du dich besser nicht alleine mit Jungs treffen. Aber ganz wichtig, es ist nicht deine Schuld. Dennoch musst du verstehen, dass er das vielleicht gar nicht wollte. Es ist vielleicht ein sexueller Übergriff ohne deine Einwilligung, da du aber nicht klar Nein gesagt hast, lässt sich darüber streiten. Also bitte, mach ihm demnächst vorher klar wo die Grenzen sind. Oder jedem anderen Menschen und sei mutig Nein zu sagen. Du schaffst das.

Ich würde das einen sexuellen Übergriff ohne deine Zustimmung nennen.
Tipp: Wenn ihr euch das nächste mal trefft: Sag ihm SOFORT, dass du
das nicht möchtest! Wenn dir das unangenehm ist, darf er dich auch nicht dazu 'zwingen' mit ihm einen Akt zu vollführen. :)

Naja, wenn er wirklich keine Erfahrung hat und Du auch nichts gesagt hast, war das wohl eher ein Unfall. Juristisch gesehen musst Du (glaube ich jedenfalls) mindestens NEIN sagen. Und das hast Du ja nicht.

Auf jeden Fall sollest Du den Umgang mit ihm wohl zukünftig lassen.

Sag ihm, dass du das nicht willst. Wenn du es dir nicht traust, dann schreibe es ihm. Ich denke er hat dich nicht vergewaltigt, da du in dieser Situation nicht gesagt hast, dass du das nicht willst. Wenn das wieder vorkommen sollte, dann stoße ihn einfach von dir weg.

Naja eigentlich schon, aber wenn du ihm nicht deutlich klar gemacht hast, dass du nicht willst, dann kann er es auch einfach falsch verstanden haben. Denn wenn du dich an seinen Arm gekrallt hast, hätte es theoretisch auch aus Lust seien können.

Was möchtest Du wissen?