Worauf muss man bei einem gebrauchten VW Jetta VI achten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

VOn allen gebrauchten VWs der Neuzeit ist dieser Jetta noch der Beste -----> dank meist recht betagter und spießiger Vorbesitzer, für die der Golf-Plus durch das fehlende Stufenheck kein vollwertiges Auto ist, sind die meisten Jetta gut in Schuss & empfehlenswerte Gebrauchtwagen mit lückenlosem Scheckheft und jährlicher Inspektionen trotz niedriger Laufleistungen pro Jahr und keiner akut bestandenen Fälligkeit^^ Fellsitzbezüge & Schlagermucke im einfachsten Radiosystem inbegriffen ;)

Wie soll ich sagen ------> an der Lage hat sich seit dem Jetta I der ab 1979 gebaut wurde eigentlich im Prinzip nix geändert :)

Ansonsten teilt er sich die wesentlichen Schwachstellen und somit - sofern es kein Benziner ist - auch den "Schummeldiesel" mit den anderen VW-Modellen: Potenzielle "Ärgerer" sind die Steuerkette, elektrische Fensterheber, dazu gesellen sich harmlose aber bei einem selbsternannten "Premiumauto" nix als nervige kleine Verarbeitungsmacken aller Art wie abblätternder Softlack ... aber an sich ist das ein VW, den man kaufen kann: Beim von der Masse als uncool und angestaubt geltenden Jetta kann man Schnäppchen machen & kriegt jedenfalls ein Auto, bei dem Preis und Leistung stimmen :)

Auf alles....lass Dir ein Gutachten kostenlos für Dich vorlegen! Die letzten Kundendienstrechnungen und TÜV Berichte

Darauf achten ihn nicht zu kaufen.

Warum wenn ich fragen darf?

0

Was möchtest Du wissen?