Woran kann man erkennen ob jemand Heroin nimmt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ein ganz klarer Indiz ist, dass die Pupillen zusammen gezogen sind. Ganz klein, Umgangssparachlich auch Steckis genannt. Viele schreiben hier, das es in den Arm gespritzt wird. Es ist richtig, doch am Anfang versuchen die Süchtigen es noch zu verheimlichen und stechen auch gerne woanders hin, wo es nicht so auffällt. Ferner wirken diese Leute immer ein wenig apathisch, da Heroin ein down macht....

Ja stimmt jetzt wo du es sagst , er hatte wirklich sehr kleine Pupillen, danke für die Antwort

0

an den adern (wenn du sie sehen kannst) wenn du ihn längere zeit siehst und dann iwann merkst das er/sie nervös wird und stottert..

ja an den Armen wollte ich gucken nach Einstichen aber im Moment ist ja leider kein T-Shirt wetter und ich will das unaufällig machen also nicht fragen ob ich sehen kann

0

die pupillen sind ein klares indiz so wie auch teils körperfarbe..aber sicher würde ich nach der einstichstelle in den ärmen , leise oder knöscheln zu schauen..sind teils schwer ausfindig zu machen.. aber geh sonst mal auf ne drogenbehördestelle..haben solche prospekte..

Üblicherweise spitzt man sich Heroin in die Arme.

Wenn dein Bekannter also viele Einstichstellen an den Armen und sonstwo hat, dann würde ich mal fragen, woher das kommt. Das ist aber natürlich kein Beweis, nur ein Hinweis.

Heroin ist sehr teuer, oft mit Beschaffungskriminaltiät verbunden, wenn man richtig süchtig ist und täglich seinen "Schuss" braucht. Dann ist man schon ein Wrack und sieht schlecht aus.

Was möchtest Du wissen?