Woran erkennt man, ob die Treiber auf dem PC aktuell sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei mir macht das das Betriebssystem™ höchstselbst und automatisch.
Bei Windows hast du keine andere Wahl: Du musst das über den Gerätemanager manuell für jeden Treiber überprüfen. Entsprechende Tools behaupten zwar viel, leisten jedoch kaum etwas davon und verursachen nicht selten auch noch Schäden am System, die sich kaum wieder beheben lassen. Ferner handelt es sich hierbei sehr häufig um Scareware (die sich ständig mit Kaufaufforderungen meldet) oder gar Malware, die unbemerkt Spionagesoftware installiert, um an dein Geld zu kommen.

Indem du manuell nachprüfst, ob du die aktuellste version installiert hast. Dazu musst du nen blick auf die herstellerseiten deiner hardware werfen. Im GeräteManager findest du dann deine Komponenten mit den installierten Treibern und versionen.

Finger weg von Driver-Software. a) Diese Software lädt vom anbieter selbst herunter, nicht bei den Herstellern. Auch dort kannst du also wieder alte Treiber installiert bekommen. b) Jede dieser Softwares hat probleme mit der richtigen GPU und CPU erkennung. 1x falscher Treiber und das Kind liegt im Brunnen. c) aufgrund von A + B musst du jeden Download dort nochmals manuell prüfen. Doppelte arbeit also.

Daran dass alle Geräte einwandfrei funktionieren. Treiber müssen nicht ständig geupdatet werden wie Programme.

Macht ein Treiber Probleme fällt ein Gerät entweder aus oder geht nur noch teilweise. Oder aber es kommt zu einem Bluescreen.

Funktioniert ein Gerät nicht guckt man in den Gerätemanager. Dort sind alle Geräte aufgeführt. Hat eines ein Problem taucht dort ein gelbes Warnzeichen auf.

Start → Suche o. Ausführen → devmgmt.msc

Solche Programme die das prüfen sind sinnlos und führen unter Umständen zu Problemen, wenn sie Treiber nachladen die nicht passen.

Kriwanek 30.08.2012, 14:50

Treiber müssen nicht ständig geupdatet werden wie Programme.

Das ist so falsch wie gefährlich. Auch Treiber können Sicherheitslücken aufweisen, die im nächsten Update behoben sein sollten.

0
Gegengift 30.08.2012, 16:18
@Kriwanek

Völlig marginal. Sicherheitslücken sind nur verschwindend gering Ziel von Angriffen.

0
Kriwanek 30.08.2012, 16:30
@Gegengift

Dann kann man sie also auch ungepatcht lassen, aha...
Antivirensoftware erkennt auch nur einen verschwindend geringen Anteil Malware nicht, nach deiner eigenwilligen Logik dürfte somit kaum etwas im Umlauf sein.

0
Gegengift 30.08.2012, 16:38
@Kriwanek

Antivirensoftware erkennt auch nur einen verschwindend geringen Anteil Malware nicht

Antivirensoftware erkennt gar nichts. Erst nach dem ein Virus schon untersucht wurde weiß das Programm bescheid. Wird der Virus nur geringfügig geändert sind schon wieder alle Programme ahnungslos. Der wirksamste Schutz ist somit das Surf und Mailverhalten und mit welchen Programmen ich so hantiere.

nach deiner eigenwilligen Logik dürfte somit kaum etwas im Umlauf sein.

Das war jetzt aber deine Logik oder?

0
Kriwanek 30.08.2012, 16:43
@Gegengift

Antivirensoftware erkennt gar nichts.

Dann braucht man die also auch nicht. Okay.

0
Gegengift 30.08.2012, 16:49
@Kriwanek

Dann braucht man die also auch nicht. Okay.

Stell dich nicht dumm. Sie erkennt nur was man ihr gesagt hat. Von selber erkennt sie effektiv kaum was. Mit anderen Worten: Sie erkennt effektiv erst wenn der Schaden schon begonnen hat. Deshalb ist das Virenprogramm zwar Standard aber um nicht selbst betroffen zu sein reicht der Standard eben nicht aus erwähnten Gründen.

0

Kannst dir einen treiberscanner holen wenn du willst. Der müsste alles scannen und aktualisieren.

Es gibt zig Programme vom Web die kostenlos sind , mit denen kann man das prüfen. Ansonsten kannst Du ja im Geräte Manager nachschauen.

Wenn es eine Alternative gibt dann möchte ich das auch wissen.

Was möchtest Du wissen?