Woran erkenne ich eine guten Billard-Queue?

4 Antworten

Ein gutes Queue sollte ganz exakt gerade sein. Billige Modelle sind oft nicht ganz gerade. Das fällt manchmal mit dem bloßen Auge nicht auf, aber wenn man ganz genau hinschaut, sieht man es.

Es sollte auch ein gewisses Gewicht haben. Wenn es zu leicht ist, dann erkennt man daran schon das es keine gute Qualität hat. Ein gutes Queue sollte so um die 400-600 Gramm wiegen.

Ich kann Dir nur empfehlen, kaufe Dir gleich ein gutes Queue. Man braucht sicher kein Queue für 300 oder 400 Euro, aber eines für 40-50 Euro ist auch nicht das Wahre. Mit solch einem billigen Queue wirst Du nicht glücklich werden. Auch für Anfänger ist das nichts. Es ist viel schwieriger mit so einem billigen und qualitativ minderwertigem Queue spielen zu lernen und präzise zuzustoßen. Und sowas ist gerade für einen Anfänger nicht schön. Denn als Anfänger ist es ja sowieso schon nicht so leicht. Da möchte man es sich doch nicht unnötig noch schwerer machen.

Meine Empfehlung: Die Queues von Haku. Das ist ein sehr bekannter und renomierter Hersteller. Dieses Queue habe ich http://www.amazon.de/gp/product/B000M1CQC2/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B000M1CQC2&linkCode=as2&tag=2688593-21 Ich spiele damit jetzt schon seit rund 6 Jahren. Ich spiele im Verein und auch bei Tunieren damit. Ich bin mehr als zufrieden damit und kann es besten Gewissens weiter empfehlen.

Diese Queue von Haku ist echt super. Und du hast recht mit dem was du schreibst. Ist echt Verschwendung wenn man sich zuerst ne schlechte Queue kauft. Es macht auch kein Spaß mit einer so ungenauen Queue zu spielen. Und die ganz billigen sind immer ungenau.

0

Danke für den Tipp,wollte mir zum Anfang eher ein günstiges kaufen. Habe mich aber dann Aufgrund Deiner Hilfe für eines vom obigen Hersteller entschieden. Danke

0
  • Ein Queue sollte ein gewisses Gewicht haben (zwischen 450 und 650gr).

  • Es sollte gut austariert sein. Fasst Du es am hinteren Drittel an und es fällt Dir immer noch entgegen, liegt der Schwerpunkt zu weit hinten.

  • Das Gewinde sollte sauber verarbeitet sein und bündig schliessen.

  • Es sollte auch gerade sein (hört sich doof an, ist aber bei den ganz billigen Varianten öfters mal nicht der Fall). Leg das Queue auf einen Tisch und lass es über den Tisch rollen....wenn es nicht absolut gerade ist, siehst Du das direkt.

  • Bei den bekannteren Herstellern (Meucci, Joss, Schön, Buffalo und noch 20 andere) kannst Du nicht viel falsch machen. Da gibt es auch "relativ" preiswerte Mdelle.

  • Für den Anfang reicht ein Queue um die 100 Euro (wobei das bei den oben genannten Herstellern schwierig wird:). Solltest Du den Sport ernsthaft betreiben wollen, wirst Du irgendwann nicht um die Investition von 300-400€ rumkommen. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt (wenn Du halbwegs sorgfältig damit umgehst, halten die Dinger ein Leben lang).

  • Ich habe 2 Queues von Meucci (sehr weiche Queues, Joss oder Schön sind dagegen wesentlich härter). Das eine Queue (Meucci Oldie 1) ist mittlwerweile weit über 10 Jahre Jahre alt und spielt sich wie ne Eins.

Heiku http://www.heiku.de/ bietet einen ganz gute Auswahl Queues und sonstigem Billardzeugs an.

Zu den bekannten Marken zählt auch Cuetec, sind recht harte Queues aber die kann man ganz gut zahlen;) Wenn der/das Queue nicht so hart sein soll geht auch mcDormott :) Auf www.ortmann-billiards.de gibt es viele Marken Queues (auch wie mcDormott aus der USA) und es sind gute Preise:)

0

Schau auch ruhig mal bei uns rein: http://www.billardpro.de/queues/pool-billard-queues.html Gerade für Einsteiger sind wir schon ganz gut sortiert. Wenn Du Fragen zu einzelnen Modellen hast, schreib uns an info@billardpro.de

Hallo Zusammen, na da bleibt mir wohl nur noch zu sagen, "besser hätte ich es auch nicht erklären können". Euch allen weiterhin viel Freude auf dieser Seite.

Was möchtest Du wissen?