wodka zur desinfektion

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du dich nicht gerade in einer postapokalyptischen Situation befindest oder im tiefsten Urwald befindest. Also Situationen in denen die Möglichkeit ein Krankenhaus mit ordentlicher Medizinischer Ausrüstung zeitnah aufsuchen zu können nicht besteht. Ist jegliche Wundreinigung (egal ob mit alkoholischen Getränken oder normalem Wasser) laut offiziellen Richtlinien nicht empfehlenswert. (Ausnahme: Reinigung von Verätzungen und kühlen kleinflächiger Verbrennungen[kleiner 1cm²] )

Bei der Wundversorgung liegt das Augenmerk darauf, dass keine WEITEREN Keime in die Wunde gelangen. Dazu werden möglichst keimfreie Auflagen (Bestfall: Verbandsmaterial ansonsten saubere Kleidungsstücke) verwendet. Wenn der mögliche Blutverlust sehr gering ist ( Schürfwunden, etc) und das eintreffen qualifizierten Rettungspersonals sehr schnell erfolgt, ist eine Wundabdeckung eigentlich nicht nötig, da die Wunde im Krankenhaus eh genau untersucht und behandelt wird und für die Kurze Zeit kein Verband notwendig sein wird.

Bei größeren Wunden steht das Stillen der Blutung im Vordergrund, durch die Blutungen selbst werden Keime meist schon mit weggewaschen. Wenn bei jemandem das Blut nur so aus der Wunde fließt, kommt vermutlich auch keiner auf die Idee erstmal zu desinfizieren, abgesehen von der Tatsache, dass Alkohol auf Wunden ordentlich brennt.

lG John

zur not geht es. Genug um die bakterien zu töten (aber je mehr andere Flüssigkeiten wie blut dazu kommen desto schwächer die wirkung) und es wird nicht in die blutbahngelangen, jedenfalls nicht soviel das das opfer davon betrunken wird. Auf ganz offene wunden sollte man sowas sowieso nicht drauf machen. ;)

In der ersten Hilfe hast du nahezu keinen Grund wunden zu desinfizieren. Das sollte den Profis im Krankenhaus überlassen werden.

Grundsätzlich desinfiziert Alkohol schon ja(Abendmahlskleche werden so zum Beispiel desinfiziert) aber ja Vodka hat eigentlich nicht genug umdrehungen. Je mehr desto besser. Immerhin würde ja auch keiner auf die Idee kommen eine Wunde mit Bier "rein zu waschen". Alkohol steckt da ja auch drin.

Liebe Grüße

Fliegenlarven in Wunde von Hund?

Hey Leute,

Ich starte hier mal mit einem etwas unappetitlichen Thema und hoffe jemand hat eine Lösung für mein Problem. Also

Vor etwa 3 Wochen bekam ich die Diagnose das meine Hündin metastasierenden Hautkrebs habe. Sie hat jetzt stellenweise verkrustete Bläschen vor allem auf der vorderen Körperhälfte. Diese Flächen scheinen ihr keine Schmerzen zu bereiten. Eine direkt unter ihrem rechten Vorderbein hat sich jedoch scheinbar beim Laufen oder so geöffnet und ist jetzt relativ offen und nässt sehr stark. Da sie diese Stelle jedoch nicht richtig erreichen konnte hat sie sich im stehen den "elenbogen" also das Gelenk sehr stark aufgekratzt wodurch ein richtigen Loch entstanden ist, das jetzt etwas 1 - 2 cm tief hineingeht. Als ich diese Wunde neulich Reinigen/desinfizieren wollte erkannte ich das scheinbar eine Made in dieser Wunde geschlüpft war. Hab diese mit eine Pinzette sofort entfernt und noch einmal ganz genau in die Wunde geschaut ob sich da sonst noch etwas Bewegt, aber da war nichts...Hat mich zwar auch sehr gewundert da mir eine Made sehr wenig vorkommt. Hab die Wunde also mit wasserstoffperoxid ausgespült und über Nacht wieder verbunden. Heute morgen habe ich ihr diesen Verband (Er war völlig nass) wieder entfernt und plötzlich liegen da 3 Maden am Boden...In der wunde konnte ich jedoch keine entdecken. Hab alles noch einmal ausgespült und wieder mit eine Antibiotischen Salbe eingestrichen und wieder verbunden. Wie schädlich sind solche Maden? Bzw. wie gehe ich am besten mit der Wunde um? Erreiche meine TA gerade nicht und dachte ich frage hier lieber schnell nach... Die Wunde ist sehr wahrscheinlich infiziert, sie nässt auf jeden Fall sehr stark und stinkt... Von der TA hat sie Antibiotika verschrieben bekommen. Ist mein vorgehen das Richtige, also die Wunde Sauber halten mit Wasserstoffperoxid zu desinfizieren und immer wieder auf Madenbefall zu kontrollieren? Oder müssen diese Maden sofort alle getötet bzw. die Wunde irgendwie speziell gereinigt werden. Habe mal gehört das Maden Wunden sogar reinigen, jedoch gefällt mir die Vorstellung von maden in ihrer Wunde nicht wirklich... Natürlich weiß ich nicht ob hier nicht auch der Krebs seinen Beitrag leistet das diese Wunde so entstanden ist.

Hoffe hier kann mit einer Weiterhelfen

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?