Wo liegt der Unterschied zwischen Joggen und laufen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Technisch betrachtet gibt es keinen Unterschied, beides ist laufen mit verschiedenen Bezeichnungen.

Unter Laufsportlern wird Joggen aber eher ein leichtes Laufen bezeichnet, das man macht, um sich fit zu halten. Das "echte" Laufen wird eher gemacht, um auch an Wettkämpfen teilzunehmen, also mit dem Anspruch schneller zu werden und die Fitness ist ein positiver Nebeneffekt. Oder anders ausgedrückt: Ein Jogger macht einfach Sport, er bewegt sich. Der Läufer trainiert. Oft wird Joggen und Laufen auch mit verschiedenen Geschwindigkeiten definiert, das ist aber eigentlich nicht so. Man kann schnell joggen, aber auch langsam laufen.

Gerne wird bei Läufern auch gesagt: Sobald du das erste mal mit Startnummer auf der Brust gelaufen bist, bist du offiziell vom Jogger zum Läufer geworden ;)

Joggen ist eine Art des Laufsports, auch Dauerlauf genannt.

Joggen heißt ist ein eher langsames Laufen, das man auch über eine längere Distanz durchhält. Sprinten dagegen ist sehr schnell und man hält es nicht lange durch.

Laufen ist der Überbegriff für Joggen und Sprinten, diese gehen aber fließend ineinander über. Die Gemeinsamkeit ist, dass nie beide Füße auf einmal den Boden berühren!

Kommentar von Dthfan00
13.08.2016, 00:45

Endlich mal eine brauchbare Antwort

Danke!

0

Joggen (trotten) ist sehr(!) langsames Laufen. In diesem Tempe werden zum Beispiel die Intervallpausen beim Lauftraining gemacht

Als Laufen bezeichnet man die Fortbewegung mit Hilfe der Beine und Füße, die nicht Gehen ist und für Sprint zu lang ist (ab ca. 500m).

Manche Leute nennen jede Art von Dauerlauf "Joggen" - möglicherweise, weil Englisch schick ist und ihnen der Begriff "running" zu extrem klingt.

Kommentar von Dthfan00
13.08.2016, 10:45

Danke für deine gute Antwort! :)

0

Was möchtest Du wissen?