Wo kann ich in Indesign sehen, welche Bildgröße (dpi), die Bilder haben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. sortierte projekte haben ihren vorteil ;)
  2. die bildgrösse lässt sich über verknüpfungen und den dazu gehörigen infos über indesign einsehen

änderungen sind natürlich nur in eine bildbearbeitungssoftwware möglich - dafür ist Indesign nicht da - eine neuberechnung nach konfiguration kann aber beim export bei druckdatenerstellung erfolgen - ist aber nur nach unten sinnvoll - nicht zum interpolieren

bildgrösse - (indesign, dpi, Bildgröße)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Videodisk 22.03.2013, 14:15

vielen dank. ich hab jetzt doch noch was gefunden. einfach über information. ja, ich weiß. hätte ich auch selbst drauf kommen. von der druckerei wurde beanstandet, dass viele bilder geringe dpi-auflösung haben. aber das sind halt hunderte. hab ein preflight gemacht und alles ist da fein säuberlich sortiert in ordnern drin, aber jetzt jedes einzeln in photoshop öffnen war mir zu mühselig. hab dann unter information beim drauf klicken direkt gesehen welches bild bearbeitet werden muss und über bearbeiten in photoshop es direkt abgespeichert. das ging jetzt relativ fix. puh :)

wenn du noch weißt, ob bei der pdf-export-funktion unter ausgabe farbkonvertierung "in zielprofil konvertieren" - "Dokument - cmyk - coated FOGRA27" alle Bilder (die jetzt vielleicht noch rgb sind) im pdf anschließend tatsächlich in cmyk umgewandelt sind bist du mein held des tages. :)

0
angrrry 22.03.2013, 14:38
@Videodisk

zu letztem: jupp - wir konvertiert - ich nutze meistens die eci-profile - ist aber mit der druckerei abzustimmen was die eher wollen/brauchen

1
antonioMO 27.03.2013, 23:12
@Videodisk

von der druckerei wurde beanstandet, dass viele bilder geringe dpi-auflösung haben

das kann auch sein, dass Du die falschen Einstellungen für die Transparenzreduzierung im PDF-Export gewählt hast und wenn es so wäre dann würde es mch nicht wundern wenn alles in 150ppi vorliegt!

Und nicht die Original-PPI ist entscheidend sondern PPI-Effektiv!

unter ausgabe farbkonvertierung "in zielprofil konvertieren" - "Dokument - cmyk - coated FOGRA27"

Wenn Du das so ausgewählt hast, na dann viel Spass und mich würde es nicht wundern, wenn Dein Printjob in die Hose gegangen ist!

0
antonioMO 27.03.2013, 23:45
@Videodisk

wenn du noch weißt, ob bei der pdf-export-funktion unter ausgabe farbkonvertierung "in zielprofil konvertieren" - "Dokument - cmyk - coated FOGRA27" alle Bilder (die jetzt vielleicht noch rgb sind) im pdf anschließend tatsächlich in cmyk umgewandelt sind

-> dazu wählt man PDF/X-1a Die PDF/X-1a Spezifikation erlaubt im PDF nur CMYK, Sonderfarben...aber kein RGB!

Anders ist es mit PDF/X-3 wo auch RGB erlaubt ist, auch wenn viele Druckereien ein PDF/X-3 vorgeben aber ein CMYK-PDF wollen :-)

Letztendlich wollen sie ein PDF/X-1a

0
angrrry 28.03.2013, 00:40
@antonioMO

Letztendlich wollen sie ein PDF/X-1a

jupp

schnalle aber bis heute nicht wieso die fast immer X3 angeben

natürlich X3 ohne RGB und transparenz :D

0
antonioMO 28.03.2013, 06:31
@angrrry

natürlich X3 ohne RGB und transparenz

Ein (fast)April-Scherz? :-)

0
antonioMO 28.03.2013, 11:53
@angrrry

ja ich weiss :-)

Hätte mich ja auch gewundert wenn ...

Schöne Ostern und viele schöne RGB-Ostereier und viele schöne bemalte Transparenzhasen .-))

0
angrrry 28.03.2013, 12:25
@antonioMO

jupp dir auch - ich male die aber eher in RGB an morgen :D

0

Was möchtest Du wissen?