Wo am besten Pelz und Lederjacken verkaufen?

4 Antworten

Mir ist in einigen Jahrzehnten Pelzbranche für alte Bekleidung nichts Besseres eingefallen (in der Reihenfolge): Verwandte, Bekannte, Trödelmarkt, Ebay, und ab jetzt lohnt es dann nicht mehr, eine kleine Anzeige lohnt m. E. nach seit Ebay auch nicht mehr. Bei den kleinen Auktionshäusern, die es wohl auch noch gibt, kenne ich mich nicht aus, da ist es sicherlich etwas Glückssache. Ein Kürschner dürfte es wohl generell nicht kaufen, höchstens vielleicht in Zahlung nehmen. Bei besonders tollen Sachen sollen angeblich Leihhäuser schon mal wieder etwas annehmen, ich würde dann doch lieber Ebay versuchen. Ob für den psychologisch geschickten 1 € oder einen Mindestpreis ist Mentalitäts- und Ansichtssache. Viel Glück!

Woher ich das weiß:Beruf – Kürschnermeister

Lammlederjacken sind zwar zu verkaufen aber leider wie du schon sagst bei ebay bekommst man nicht viel dafür. Die Nerzjacke müsstest du, da sie ein Designerstück ist sicher bei ebay sehr gut verkaufen können, dort sucht echt aus jeder Schicht, aus jeder Szene oder sonst aus welchen Löchern nach Sachen und Pelz geht da echt super gut! Besondere Sachen können dort Spitzenpreise geben und eine Nerzjacke würde ich auch nicht für 1€ Startgebot einstellen, da sie von Alfredo Pauli ist würde ich sie für 250€ Startgebot einstellen. Oder versuch erstmal in diversen Kürschnereien zufragen, vieleicht kauft sie dir ein Kürschner für 500€ ab, ich denke mal wenn sie noch neuwertig und erst ein paar mal getragen wurde, was man Pelzen echt nicht ansieht, dürfte sie wol mal um die 10.000€ gekostet haben??? Ich hab mal was im Fernsehen über den Designer gesehen, seine Pelze sind schon echt sehr teuer, der Kürschner wird dann versuchen sie wieder zu verkaufen für ein paar 1000€s.

Sind anscheinend edle Stücke. Wie schon genannt, erst im eigenem Kreis, dann Ebay (alle anderen sind nichts), gehe mal in die Pelzbörse, das sind die richtigen Menschenm die Pelze noch ehren.

Was möchtest Du wissen?