Wird bei Noten aufgerundet?

5 Antworten

Die zweite Kommastelle wird "wirtschaftlich" gerundet.

Die Endnoten entstehen im Normalfall bis n,4 die bessere, ab n,5 die schlechtere Endnote.

Dagegens spricht das "pädagogische Ermessen", das auch (nur in der Blödzeitung) sonst nicht willkürlich ist:

Wenn mehrere Noten knapp besser sind, wird ausgeglichen (also einmal schlechter) oder umgekehrt.

Wenn bei Einzelnoten (Schulaufgaben etc.) Minuszeichen oder Pluszeichen überweigen, kann in der Endnote anders als wirtschaftlichg gerundet werden.

Wenn in den Einzelleistungen des Schuljahres aufsteigende oder absteigende Tendenz zu erkennen ist, kann anders entschieden werden.

3,07 ist keine Note. Ansich kann der Lehrer solche Dezimalzahlen in seinem Noteheft führen um einen genauen Wert zuhaben und sich orrientieren zu können. Aber in Klassenarbeiten oder auf Zeugnissen steht in der Regel die volle Note welche auch zählt.

Rein mathematisch würde man aufrunden. Ist in aller Regel auch so.

Liegt wohl im Ermessensspielraum des Lehrers, allerdings habe ich ich vielen Fällen immer eine Abrundung erlebt.

kommt drauf an? im zeugnis is es ne 3

Dann hätte ich meinen Qualifizierten aber nicht mehr

0
@Sufo12

WAs macht den Unterschied? 3,07 ist eine Drei und 3,1 ist eine Drei.

0

Was möchtest Du wissen?