Will neue Freundin meines Vaters loswerden

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

beachte sie einfach garnicht und gehe deinen weg! (:

Hallo :)

ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen! Hatte das auch...Ich kann dir nur raten mit deinem Vater in einer ruhigen Minute zu sprechen. Schlage ihm doch vor,mal wieder nur was mit dir zu machen..Eis essen oder so und sprich Ihn dann darauf an..Vermeide vorwürfe und bleib ruhig! Sag ihm das du das alles nicht aus hälst...Was ich dir nicht raten kann, total gegen die anderen zu gehen.Das werden die sich nicht gefallen lassen und deinen Vater noch mehr auf Ihre Seite ziehen. Die ganze Situation ist für alle neu...es dauert eine Zeit bis man sich an diese gewöhnt..Für die Kinder der Frau ist das bestimmt auch nicht einfach. Und die Erwachsenen auch nicht...Habe geduld...aber rede auf jeden fall mit deinem Vater. Ich wünsche dir viel Glück :)

"Diese Frau nervt ich in ihrem ganzen dasein."

Ich verstehe deine Trauer und auch deine Wut - aber eigentlich sollte gerade die Wut sich gegen deinen Vater richten und nicht gegen diese Frau. Rede mit ihm und setze dich mit ihm auseinander. teile ihm vor allem deine Gefühle mit. Du wirst sehen, dass es etwas ändern wird. Er ist die richtige Adresse und nicht sie.

Der Einzug dieser Frau ist eine Enscheidung deines Vaters, die du grundsätzlich ja auch akzeptieren solltest. Schaffst du das - dann wird es auch besser um Umgang mit der Frau und ihren Kindern.

Danke

0

Wenn alles nicht klappt dann geh zum Jugendamt ,vielleicht kannst du in einer  Wohngruppe mit gleichaltrigen Leben.

Das hört sich ja nach sehr verwöhnten Kindern an.

Ich würde ihr klipp und klar immer wieder meine Meinung sagen!!!!

Weiterhin, auch wenn viele hier nun wieder meinen, dass ich damit übertreibe, würde ich zum Jugendamt gehen und um eine Familienberatung bitten. Wenn das wirklich alles so ist, wie du schreibst, wird die Frau und dein Vater wegen der inkompetenten Erziehung und dein Vater wegen der Vernachlässigung deiner Bedürfnisse denen schon den Marsch blasen. Keine Angst. Wenn das Jugendamt im Haus ist, heißt es nicht, dass du ins Heim musst. Da muss professionelle Hilfe ins Haus.

Danke ich weis das sich mein Vater sehr bemüht mir vieles Recht zu machen und dafür bin ich ihm auch sehr dankbar nur ich halte dem Druck nicht mehr stand

0
@Mandameyer

das verstehe ich. Ich bin selbst ein Scheidungskind. Allerdings hatte meine Mutter mich damals (1 Jahr nach der Trennung meiner Eltern) mich gefragt, obwoh ich erst 8 war, ob ich einen neuen Mann an ihrer Seite akzeptieren würde. Weiterhin hat sie ihm auch klar gemacht, dass er nicht an mir rum zu erziehen hat.

Weiterhin empfehle ich dir, dass du in deiner Abwesenheit, wenn du dein Zimmer nicht teilen musst, dein Zimmer abschließt.

Ich würde den Bengeln schon klar machen was dein und denen ist. Dein Eigentum hat dir keiner wegzunehmen!!!! Auch nicht, wenn deine Eltern dir das gekauft haben. Juristisch ist das eine Schenkung und gehört dir!!!!

Viielleicht kannst du ein Zeichen setzen, indem du in deiner Freizeit einfach nicht zu Hause, sondern bei Freunden bist, also nur zum Schlafen heim kommst. Wenn du einen besten Freund hast, sprech mit seinen Eltern über dein Problem.

0

Was möchtest Du wissen?