wieviele blätter papier kann man aus einem durchschnittlichen baum machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Papier wird hauptsächlich aus Fichtenholz gemacht. Eine Fichte kann ca 3fm (Festmeter) Holz haben. Die großen Stämme werden aber zu Brettern verarbeitet. Für die Papierherstellung werden kleinere Bäume verwendet, die alle paar Jahre aus dem Wald raus müssen, um Platz für die großen zu schaffen. Die haben etwa 0,5fm. In reinem Holz sind das etwa 0,35m³. Davon sind etwa 60% nutzbare Zellulose. Also etwa 0,2 bis 0,3 m³ Zellulose. Bei einer Dichte von Zellulose von 1530 g/m³ ergibt das 306 g Zellulose. Bei einem Gewicht von 5g pro Blatt Papier DinA4 80g/m² abzuglich der ca. 2g Bindemittel Farbstoffe und sonstiger Zusatzstoffe können also etwa 100 Blatt aus einem Baum gemacht werden.

Alles nur geschätzt, kann stark abweichen.

Ich muss meinem Vorposter etwas widersprechen. Bis zur Dichte von Cellulose ist alles akzeptabel, diese beträgt jedoch 1530Kg/m³, nicht 1530g/m³. Führt man die gleiche Rechnung weiter fort mit 100% Ausbeute bei 60% Anteil Cellulose bei Fichte, 5g pro DIN A4 Blatt (80g/m²) und davon 2g Füllstoffen, dann erhält man 107100 Blätter Papier die man aus 0,35m³ Fichte gewinnt.

Das is jedoch nur eine sehr grobe Schätzung. Es gehen ca 10% der Cellulose bei der Kochung verloren und auch bei einer anschließenden Bleiche werden einige Prozente zerstört. Diese Verluste könnte man auch noch mit einrechnen.

Die Rechnung meines Vorposters geht leider nicht ganz auf. Die Dichte von Cellulose ist 1530Kg/m³, nicht 1530g/m³. Mal von den Verlusten an Cellulose abgesehen die bei der Kochung und der Bleiche des Zellstoffs entstehen, erhält man aus 60% Cellulose bei 0,35m³ Fichte mit der Rechnung 5g pro Blatt und davon 2g Füllstoffe ca. 107100 Blatt Papier.

Was möchtest Du wissen?