Wieviel Lohn sollte man fürs Melken pro Stunde bezahlen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich komm zwar nicht aus der Landwirtschaft aber es gibt sicherlich einen Verband für Nutzviehhaltung, frag da doch mal nach was da richtlinien sind.

bei uns in österreich gibts einen kollektivvertrag (mindestlohnlegelung) für landwirschaftliche helfer, schau mal ob es sowas bei euch auch gibt! vielleicht hilft dir http://www.mindestlohn.de weiter !

Ein guter Melker bekommt schon mal zu 20.- die Stunde, der hat dann aber auch die Aufgaben eines Herdenmanagers mitzuübernehmen, und kann eigenverantwortlich handeln (zB bei Flocken, TU, Trockensteller etc). Wenn sie ausschließlich im Melkstand beim Ansetzen und ggf Abnehmen (wenn das nicht die Automatik tut) mithilft, würde ich von einem Lohn für landwirtschaftliche Hilfskräfte ausgehen, die bekommen hier in der Gegend (nordosten) 5-6 Euro die Stunde, in Süddeutschland eher mehr.

Was möchtest Du wissen?