Wieso wird in einer dreiergruppe einer gemobbt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Khancha,

Dreier-Beziehungen sind in der Regel schwieriger zu gestalten, als Zweier-Beziehungen. Ich merke das im Leben immer wieder selbst: In Freundschaften (wie Du), aber auch in der Ehe (seitdem als drittes das Kind dazu gekommen ist) und in meiner Weiterbildung in der wir oft in Kleingruppen arbeiten müssen (zu zweit kein Problem, zu dritt schwierig, zu viert geht wieder, zu fünft wieder schwierig). Das ist etwas ganz typisches in menschlichen Beziehungen!

Ist man zu zweit sind die Rollen kar, konzentriert man sich auf einander. Bei dreien gibt es immer eine Konkurenz-Situation.

Warum ist immer der gleiche der beliebte, oder der unbeliebte?!

Es gibt Eigenschaften, die einen Menschen beliebt/bewundert machen oder eben nicht. Ich habe mich seit meiner Teenager-Zeit dafür interessiert. Hier ein paar wichtige Punkte (links macht beliebt, rechts unbeliebt):

Selbstbewustsein - Unsicherheit

Zuhören können - ständig selbst reden

hilfsbereit sein - egozentrisch sein

großzügig sein - geizig sein

unterhaltsam sein - langweilig sein

humorvoll sein - griesgrämig sein

Einfühlsam sein/ den anderen verstehen - wenig einfühlsam sein/ den anderen nicht verstehen

ehrlich sein - unehrlich sein

zuverlässig sein - unzuverlässig sein

An diesen Punkten kann man auch an sich arbeiten.

Liebe Grüße und alles Gute!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von khancha
05.11.2015, 22:57

Vielen Dank für deine Antwort :)

0

Bei uns auch so aber auch wenn es mehrere sind manchmal auch die ganze Klasse inklusive Mädchen auf einem dass einer nicht gemobbt wird liegt dran dass der viel Selbstvertrauen hat und damit immer anfängt und vl stärker ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klärt das doch einfach. Man kann auch ohne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?