wieso sind Feuerschutztüren aus Eisen obwohl Eisen doch brennt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja klar brennt eisen. Nur leider hat normaler Hausbrand nicht genügend Temperatur um Eisen zum brennen zu bringen, also kann man die Türen aus Eisen machen =D

Wenn ich noch hinzufügen darf, dass Eisen nur in Form von Pulver oder solcher Stahlwolle brennbar ist ^^

0

Eine Feuerschutztüre besteht aus dem Mantel aus Eisen, als Dämmaterial wird enteweder Brandschutzsteinwolle oder spezielle Mineralfaserplatten verwendet. Die türen heben auch eine bauartaufsichtliche Zulassung und dürfen nicht verändert werden. Feuerschutztüren haben eine Widerstandsklasse F (T) 90, das heisst, sie müssen einer Temperautur von etwa 1.000°C 90 Minuten standhalten. Eisen hat selbstverständlich eine Schmelz- und Siedetemperatur. Auch brennen kan Eisen in Form von Spänen, Eisenwolle, jedoch brennt Eisen als Blech oder Block nur dann, wenn Temperaturen von weit über 3000°C erreicht werden

Eisen brennt nicht :D Eisen schmilzt eisenwolle die kann brennen wegen der vielen Luft. in den Türen sind noch spezielle isolierfolien drinne außerdem ist Eisen Stabieler als Holz

ja also eisen brennt schon aber wann ¿

also es muss schon sehr heiss sein damit eisen brennt

oder sehr dünn also stahlwolle kann man anzünden aber ne 2mm blechplatte das wird schwer

und ich glaube auch das die innen gefüllt sind mit gibs sand oder weiss der geier

also stahltüren sind nicht nur aus stahl

Eisen brennt nicht,die Türen sollen nur eine gewisse zeit dem Feuer standhalten

Was möchtest Du wissen?