wieso löscht herminesich selbst aus den gedanken ihrer eltern?

5 Antworten

Um ihre Eltern zu schützen! Sie hat schließlich dafür gesorgt, dass sie nach Austrlien auswandern. Wären ihre Eltern in großbritannien geblieben, hätte Voldemort früher oder später herausgefunden dass Hermine mit Harry unterwegs ist und infolgedessen ihre Eltern geholt. Damit dies nicht passiert, hat Hermine ihr Gedächtis so verändert, dass sie dann vergessen, dass sie eine Tochter haben, und umgehend nach Australien auswandern. Hermine hat sie natürlich nach Voldemorts Sturz aufgesucht, ihre Erinnerunge zurückgeholt und sie zurück nach Grossbritannien gebracht :)

Was würden normale Eltern wohl tun, wenn die einzige Tochter sich auf eine gefährliche Reise in der Welt der Magie begibt...?

Genau...

Da Hermine aber nicht will, dass ihre Eltern womöglich gefangen, gequält und getötet werden (oder womöglich noch Hermine erpresst wird), ändert sie die Erinnerung ihrer Eltern: sie wollen uuuuunbedingt nach Australien auswandern. Da sie sich an keine Tochter erinnern, ziehen sie sofort los ans andere Ende der Welt... und falls Hermine sterben würde, wären ihre Eltern trotz allem glückliche Auswanderer...

Sie möchte ihre Eltern um jeden Preis schützen.

Todesser würden ja als erstes ihre eltern aufsuchen, um sie zu Hermine zu befragen.

Also löscht sie sich aus ihren Gedächtnissen und gibt ihnen eine ganz andere Identität. So wandern ihre Eltern aus und sind überzeugt, keine Kinder zu haben. 

Damit sind sie für gewöhnliche Zauberer (Todesser) kein Ziel mehr. Ein guter Zauberer könnte so ein Gedächtniszauber natürlich durchbrechen.

Was möchtest Du wissen?