Wieso hassen sich oft (erwachsene) Geschwister?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da spielen meist interne Familiengeschichten eine Rolle. Da sollte man z.B. wissen, ob sie das älteste oder jüngste Kind in der Familie ist, von den Eltern oder Großelten den anderen Geschwistern vorgezogen wurde und ähnliches.

 

Vielleicht gehjt das sogar noch viel weiter zurück in die früheste Kindheit, einvorgeburtliches Leben oder noch Geschichten von den Eltern oder Großeltern.

 

Wenn sie das aufklären will, sollte sie mal eine Familienaufstellung machen. Da kommen die erstaunlichsten Dinger zu Tage - wäre überlegenswert!

Ich mag meine Schwester sehr gern, hasse allerdings meinen Bruder. da habe ich auch meine Gründe.

Möglicherweise ist zwischen deiner Freundin und ihren Geschwistern auch etwas vorgefallen? Das könnt ihr nicht wissen, da spricht man ja auch nicht unbedingt drüber...

 

Na ja, wie sagt man so schön: "Die Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen." 

Aber es ist auch wirklich oft, dass sich erwachsene Geschwister gut verstehen. Ich kenne jedenfalls einige. Und mein Bruder ist mein bester Freund. Also, so gehts auch.

Ja, das ist seltsam und ganz und gar nicht normal. Man muss ja nicht beste Freundinnen sein, aber man sollte schon miteinander klarkommen. Sonst ist schon was schief gelaufen. Ich verstehe mich gut mit meiner Schwester.

Es gibt für mich nur diese Konstulation von geschwistern:

Kleine Schwester , Große Schwester: Beste Freundinnen oder Größte Konkurentinnen!
Kleiner Bruder, Große Schwerster: DIE STREITEN SICH IMMER ( also meistens :D)
Kleine Schwester Großer Bruder : Passen auf sich auf
Kleiner Bruder, Großer Bruder: Kumpels oder sie streiten.


 

Bei mir ist das so das ich nie im Leben zu meinem Bruda sage "Ich hasse dich" aber er erwegt denn eindruck weil ich in meist aus meinem Leben auschliße. Aber wenn es z.B von hart auf hart kommt züger ich nicht und bleibe stehds Vor im damit ich die gansenz.B bakfeifen u.s.w  abbekommen.

Ich glaube es ist so dass man sein Leben lang das Kind seiner Eltern ist (es ist kalt .. pass auf beim Fahren es könnte glatt sein .. ach nee?!) und genauso auch der Bruder/die Schwester immer den gleichen "Rang" und Stellenwert haben.

Ich kenne mich selbst oft nicht wenn meine Schwester ihren Kindern unsere alten Bilderbücher und Spielsachen gibt. Da werd ich direkt säuerlich weil ich das ja auch als meines ansehe und vielleicht auch evlt kommende meine Kinder damit spielen wollen... Außerdem nimmt man die Eifersuchtsgefühle aus der Kindheit ja auch mit.

Punkt ist doch: irgendwann wird man erwachsen und manche werden es nie...  :o)

 

Ich habe drei Geschwister. Meine beiden älteren sehe ich zwar sehr selten, verstehe mich aber sehr gut mit ihnen.

Bei meinem nur etwas jüngeren Bruder ist das anders...

Ich kann nicht fünf Minuten mit ihm reden, ohne dass er heulend wegrennt. Sogar, wenn ich ihm nur zuhöre. (Er ist 10 verdammt)

Aber ganz objektiv betrachtet handelt es sich wahrscheinlich um Konkurenzkampf...

Was möchtest Du wissen?