Wie zur Hölle kann man eine Serie so enden lassen?

6 Antworten

Das war zu meiner Zeit eine ganz normale Zeichentrickserie für Kinder und Jugendliche.

Da wussten wir Kinder noch, das das alles nicht echt ist, weil es ja nur Zeichnungen waren. Irgendwann mal, Dank Internet, haben sich Menschen wie du immer wieder mal beschwert, das das ja gruselig wäre........... :)

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, das diese Menschen Langeweile haben oder unbedingt alles verbessern wollen. Wenn man sich also an den Handlungen stört, dann sollte man zuerst mal darüber nachdenken, wie menschlich die Zeichentrick Filmtiere dargestellt werden.

Fakt scheint aber zu sein, das Kinder das mit ganz anderen Augen sehen als Erwachsene.

Hurra!

Endlich hat die grausame Gewalt, mit der die beiden ihr (ewiges?) Katz-und-Maus-Spiel trieben ein Ende.

Aber der grausame Spuk ging danach ja noch lange weiter. Nach dieser von dir heraus gesuchten Episode 103 kam Episode 104.

https://www.youtube.com/watch?v=PNqEehJsTfI

Und danach kamen noch viele weitere Episoden.

Wenn wir Menschen unseren Planeten einmal unumkehrbar unbewohnbar gemacht haben, dann ist es wirklich endgültig aus mit uns (keine Frage, die menschliche Schwarmblödheit wird keinesfalls damit aufhören, die Resourcen/Lebensgrundlage künftiger Generationen schneller aufzubrauchen als die Umwelt zur Regeneration fähig ist).

Aber so eine einzelne Folge einer Cartoon-Serie ist wie der Murmeltiertag, der sich immer wieder resetet und dann von vorne los gehen kann - immer mit einem beliebig anderen Ende.

Worin sich die Cartoon-Helden und die Menschen gleichen, ist ihre Eigenart, danach zu streben, sich unaufhörlich zu vernichten. Obwohl die meisten Leute, die sich den Film Titanic anschauen wollen bereits vorher wissen, dass das Schiff bei seiner ersten Fahrt über den Atlatischen Ozean untergegangen ist, hat dieses Wissen sie nicht davon abgehalten, sich den ganzen Film bis zum Ende anzuschauen.
Und so setzten auch heute noch Eltern die Generation Greta in diese Welt - obwohl die Leugnung des durch Menschen verursachten Klimadisasters kein lösungsorientierter Denkansatz ist.

Wegen Liebeskummer bringen sich auch heute noch an jedem Tag Menschen selbst um. Im Jahr 1956, als die Episode 103 von Tom und Jerry heraus kam, gab es noch keine Nummer gegen Kummer.

Heute braucht niemand mehr sein Leben aufgeben, weil sich seine Lebenssituation unerträglich zugespitzt hat. Es ist kein Zeichentrick; die Telefonseelsorge gibt es wirklich!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sonst hast Du keine Fragen dazu? Z.B. ob es für Kinder einfach zu verstehen ist, dass ständig Tiere überfahren, gesprengt, zersägt, zerquetscht und auch sonst auf mannigfaltige Weise misshandelt werden, ohne dass Ihnen das bleibenden Schaden zufügt?

Die Frage ist eher: Ist Tom & Jerry wirklich eine Kinderserie?

Tom und Jerry ist doch wohl als Kinderserie konzipiert. Wurde ja auch im KIka ausgestahlt.

0
@schlaumeier1350

KiKa strahlt auch Bernd das Brot aus...

Tom & Jerry stammt aus den Jahren 1940 bis Ende der 60er und war usprünglich für das Kino konzipiert, nicht als Kinderserie.

1

Tom and Jerry Blue Cat Blues, Episode 103 Part 1

Aha, Part 2 darf man selber suchen...

Das ist die letzte Folge von Tom und Jerry. Das ist eine Kinderserie. Wie kann man die bloß so enden lassen. Ich verstehe das nicht.

Gibt noch genug Folgen danach. Komisch.

Vergiss nicht Road Runner/Wylie E Coyote den Jugendbehörden zu melden.

Tom & Jerry war keine Kinderserie - das waren die meisten der frühen Trickfilme nicht.

Was möchtest Du wissen?