Wie würde man das Zitat:,, Der, der ich bin, grüßt trauernd den, der ich sein möchte."vom deutschen Theologen Karl Rahner analysieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Analysieren? Dafür kenne Karl Rahner zu wenig. Aber bedeuten tut es, denke ich, dass er es bedauert, nicht der zu sein, der er gerne sein möchte. Dieses Ziel erreicht er aus irgendwelchen Gründen nicht. Worauf das Karl Rahner bezieht, weiß ich nicht, da ich ihn nicht kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stelle mir da zwei Personen vor, die eine Person ist die, wie man jetzt ist und die andere ist der Mensch, den man sein möchte. Man trifft sich und vielleicht traurig darüber, dass man sich nicht mehr kennt.

Sprich: Jeder Mensch hat eine Vorstellung darüber, wie er gerne sein möchte, was er gerne in seinem Leben erreichen würde etc. Wenn diese Vorstellung mit dem Jetzt-Zustand nicht überein passt, dann ist man traurig. Aber dennoch kann man sich ändern und an sich arbeiten, um sein Ziel zu erreichen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sicher, dass bedeutet das ich mir traurig den vorstelle der ich sein möchte (traurig weil ich es nicht bin)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... naja ... da ist jemand traurig, dass er nicht so geworden (gehandelt hat?) ist, wie er sich das einst gewünscht hat vielleicht?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?