Wie wehren sich Frösche bei Gefahr?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist unterschiedlich. Pfleilgiftfrösche fressen für andere Tiere hochgiftie Nahrung und bauen diesed Gift in ihre Haut ein. mit bunten Farben warnen sie ihre möglichen Freßfeinde vor dem Gift und werden in ruhe gelassen. Ochsenfrösche beißen richtig. Kröten wie die Agakröte sondern ein gitfiges Sekret ab. einige Fösche tarnen sich sehr gut oder blasen sich so stark auf daß sie für einge Feinde zum fressen zu groß werden. rot und gelbbauchunken zeigen ihre roten bzw gelben Bäuche um Feinde abzuwehren. es gibt auch frösche die ein übelschmeckendes sekret absondern und darum nicht gefressen werden. auch mit ihren Spüngen können sich Fösche manchma in Sicherheit bringen.

die werden zu tausenden überfahren ;--((

wehren können sie sich nicht. Sobald das Thermometer nachts deutliche Plusgrade zeigt, beginnen im zeitigen Frühjahr die Laichwanderungen von Kröten, Fröschen, Unken und Molchen. Doch auf den Straßen gilt das Recht des Stärkeren. Wegen ihrer ausgedehnten Wanderungen sind Amphibien von den Auswirkungen des ständig wachsenden Straßennetzes besonders betroffen. Dabei sterben viele Tiere, obwohl sie nicht direkt überfahren werden. Wie Professor Dietrich Hummel vom Institut für Strömungsmechanik der TU Braunschweig herausfand, ist es der Strömungsdruck der Autos auf die Fahrbahn, der die Amphibien tötet:

Quelle: NABU | Amphibien & Reptilien | Tempo 30 für Kröten und Frösche

Es gibt auch giftige Froscharten...............z.B. Pfeilgiftfrösche.

Sie machen einen hopps und sind weg! (;

glg, Ayashie

Was möchtest Du wissen?