Wie viele Mitglieder muss ein Verein haben?

3 Antworten

Zur Vereinsgründung sind sieben Mitgliedfer erforderlich. Nat5ürlich kann es sein, dass diese Zahl auch mal unterschritten wird. Wenn nur noch drei Mitgliedert vorhanden sind, so hat der Vorstand das Amtsgericht zu informieren. da unter drei Mitgliedern kein rechtsfähiger Verein mehr gegeben ist. Hier muss das Vereinsregister handeln und wenn Ihr dies nicht meldet, so muss es bei Kenntnisnahme von Rechts wegen handeln. Ein Verein, der die Zahl von drei Mitgliedermn unterschreitet sowie Vereine, dioe längerfristig weniger als sieben Mitglioeder haben, werden aus der Liste gestrichen und als GbR behandelt. Jeder haftet im Rahmen der gesamtschuldnerischen Haftung und Steuerbefreiungen oder Erleichterungen von Vereinen werden nicht mehr gewährt. Wird der Verein aus der Liste beim Vereinsregister gestrichen, kann er erst bei einer Mindestanzahl von mindestens sieben Mitgliedern eine erneute Eintragung beantragen lassen.

3 sind das gesetzliche Minimum. Das entspricht dem Vorstand. Darunter muss ein Verein aufgelöst werden.

§ 73 Unterschreiten der Mindestmitgliederzahl (1) Sinkt die Zahl der Vereinsmitglieder unter drei herab, so hat das Amtsgericht auf Antrag des Vorstands und, wenn der Antrag nicht binnen drei Monaten gestellt wird, von Amts wegen nach Anhörung des Vorstands dem Verein die Rechtsfähigkeit zu entziehen

0

Mindestens 7 Mitglieder sind für die Vereinsgründung erforderlich.

Bei 3 Mitgliedern ist er aufzulösen.

0

Was möchtest Du wissen?