Wie verträgt eine Gold Double FBM-Kette Wasser?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt einen Unterschied zwischen Golddoublé und einfacher Vergoldung. Bei Doublé hat das Teil eine Goldbeschichtung, die in früheren Zeiten in Micron angegeben wurde. Heutzutage wird das nicht mehr so oft angewendet weil die Aufbringung sehr aufwendig ist und so ein Teil u.U. fast so teuer ist wie echtes Gold. Doublé muß immer gekennzeichnet sein: Doublé ....karätig, AM für Amerikanisches Gold (Doublé wurde von Amerikanern erfunden), oder Amerikaner. Ist ein Teil ohne solche Bezeichnung ist es nur vergoldet, da gibt es wieder 2 Unterschiede: 1. die normale Vergoldung, hauchdünn galvanisch aufgebracht und  2. die Hartvergoldung, die ist dicker als die andere. Da Doublé eine dicke, echte Goldschicht besitzt,  ist ein Teil damit so zu behandeln wie pures Gold. Im Laufe von Jahrzehnten kann so eine Schicht verschleißen, aber nicht mehr. Aber eine galvanische Vergoldung oxidiert kaum an der Luft, daher brauchen diese Teile auch kaum mal geputzt werden so wie es z.B. bei Silber der Fall ist. Ich würde aber grundsätzlich Schmuck nicht beim Schwimmen, Duschen, Haare waschen anlassen, denn in den Flüssigkeiten befinden sich häufig Chemikalien, auch wenn diese nicht extra aufgeführt werden. Salz- und Chlorwasser ist deswegen tabu. Es passiert nicht viel bei einem Mal, aber dann sollte man hinterher gut abspülen und trocknen.

Was möchtest Du wissen?