Wie umstellen?


24.12.2020, 19:26

Hat sich erledigt. Ich habe diese Frage gestellt, weil ich nicht wusste, wie man von a nach b kommt, aber jetzt habe ich es wie folgt gemacht:

 - (formel umstellen, elastischer Stoß, Impulserhaltung)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Setze erst mal Klammer

(M1*v1)+(M2*v2) =(M1* w1) +(M2 *w2)

Denken wir uns Zahlen aus : beide Seiten = 160

(10*6)+(20*5) =(10*2)+(20*7)

Du willst nun umstellen auf

.......= w1+w2

Also auf

........= 2+7

Testen wir mal deine Vermutung

(m1*v2+m2*v1) / (m1+m2) = w1+w2

(10*6+20*5)/ ( 10+20) = 2+7 {also =9}

(160)/(30) = 5,3333

Das stimmt schon mal nicht.

Ist die Aufgabe ausgedacht oder gibt es da Text dazu

Wenn w1 und w2 mit * vorkommt, bekommst du es nur mit ÷ weg

Aber du bekommst nur + davor wenn Du sie , nachdem du sie weg hast, wieder addierst.

Moment.....sehe gerade was .....melde mich gleich

0
@Blume8576

(m1*v2+m2*v1) / (m1+m2) = w1+w2

V2 und v1 sind vertauscht

Testen wir nochmal

(10* 5 +20 *6)/(10+20)= 2+7

(170)/(30)= 9

5,6666=9

Stimmt auch nicht ;)

0

Danke für deine Mühe trotz Heiligabend! Also, es gibt keinen Text dazu. Dies ist eine Herleitung aus der uni. Irgendwie muss man von der Formel zu (m1*v2+m2*v1) / (m1+m2) (oder v1 und v2 vertauscht) kommen

0
@Daniel5500

Das sind so theoretische Formeln um zu sehen ob man die Umstellregeln

Verstanden hat und anwenden kann :)

Unser Lehrer hat uns am ersten Tag der Meisterschule (Elektro) ein Blatt mit Zahlenkollonnen mit Klammer, Bruch , Sinus....., potenz und und und gegeben.

Dahinter stand immer = und das Ergebniss

Da ging es darum seinen Teschenrechner zu verstehen.

Einfach abtippen und das Ergebniss muss stimmen.

Bei manchen Taschenrechnern muss man zb zuerst " Wurzel " drűcken und dann die Zahl, bei anderen erst die Zahl und dann "Wurzel "

Trockenübungen :)

0

Was möchtest Du wissen?