Wie springt man einen Axel (Eiskunstlauf)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was mir bei allen (Doppel-)Sprüngen hilft, und was somit auch beim Axel helfen sollte: Stelle dir vor, du machst einen Dreiersprung. Mache mehrere Dreiersprünge hintereinander und springe bewusst über den "Zacken" ab. Sobald du dich sicher fühlst kannst du nochmals einen Axel versuchen. Und mache wirklich nichts anderes als beim Dreisersprung, ziehe denen Körper einfach mehr zusammen :) Und setze dich nicht unter Druck, denn:Wenn es dieses Mal nicht funktioniert, funktioniert es eventuell beim nächsten Mal! Und Umfallen ist auch keine Schande, dann stehst du halt wieder auf :)

Wenn du die Dreiersprünge vorher bewusst und gut geübt hast, sollte der Absprung kein Problem mehr sein, den solltest du dann "im Schlaf" können. Ich hoffe diese Antwort hilft dir!

Hmmm also wenn Dir das keiner erklären kann, ist das vllt. der falsche Sport für Dich? (ist nicht böse gemeint) ...Nehme an den Salchow, Toeloop und Rittberger kannst Du bereits??? Kann es sein das Dein Problem darin besteht das der Axel Vorwärts eingesprungen wird? Wie lang fährst Du denn schon? Wieviel Stunden die Woche?

Vllt. hilft Dir das: http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_%28Eiskunstlauf%29

Hier wird Dir das auch keiner beibringen können, da hilft nur üben üben üben oder mal nen anderen Trainer bei einer privatstunde probieren, manchmal liegt es ja an der Art wie man etwas erklärt bekommt....VIEL ERFOLG...

Dankeschön. Also ich fahr seid 8 Monaten. Ich behersche schon alle Sprünge bis Lutz. Auch eigentlich ziemlich gut. & hoch Privatstunden habe ich auch 4 mal die Woche.

Ja genau. Ich krieg das einstechen von vorne i.wie nicht hin. :D Ja . ehm aber trotzdem dankeschön:)

0
@MiniBoom

Setzt Dich nicht zu stark unter druck, dann wird es meistens nichts. Vllt. kann Dein Trainer mit Dir in den nächsten 2-3 Wochen etwas anderes einüben und Ihr fangt dann nochmal mit dem Axel von vorne an. Manchmal bewirkt eine Pause wunder und es löst sich eine Blockade durch ein zwischenzeitlichen positiven Erfolg. In 8 Monaten all diese Sprünge zu lernen ist eh ein sehr kurzer Zeitraum.

0
@Monger

Ich weiß , aber ich hab mich angestrengt und wollte es auch. Wenn ich den Axel behersche sollte ich auch eine Kür machen , deshalb ist es auch so wichtig.

Ja , dass kann natürlich sein...

0
@MiniBoom

Ich denke auch, dass du einfach eine Pause machen solltest. Und was auch richtig ist: Niemals darfst du etwas falsch machen, und es dann so im Raum hängen lassen. Wenn du es dann immer wieder versuchst, prägen es sich deine Füße ein, damit hab ich schon unangenehme Erfahrungen gemacht, sowohl auf der Geige, aber auch ein bisschen im Eislaufen. Wenn es nicht klappt mach also etwas, was du sehr gut kannst. Dann probier es noch mal, aber nicht mehr am selben Tag!

0

Du kannst den Axel ja auch mal auf dem trockenen üben. da kann man sich beim Hinfallen auch nicht so weh tun.

ich weiß noch nicht mal wie man ihn abspringt :D

0

Was möchtest Du wissen?