Wie schreibt man einen Wochenbericht fürs Praktikum?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene: Einige wollen

direkt "was habe ich an welchem Tag getan",

z.B. Montag, 8.00 Uhr: Dienstbeginn (halt tabellarisch).

Andere eine Art Aufsatz, also offen geschrieben:

z.B. Nach dem Arbeitsbeginn am Montag begab ich

mich erst einmal in den Pausenraum, da ich mich

von der anstrengenden Anfahrt erholen mußte.

Beide haben eines gleich: Man will alles

was du in dieser Woche getan und gelernt hast

wiedergespiegelt bekommen.


P.S.: Gib dir Mühe, manchmal werden die mit Noten bewertet. ;)

ja ehm ich muss auch einen machen

0

Danke ich muss auch einen Wochenbericht schreiben und deine Antwort hat mir wirklich gut geholfen :) Danke nochmals :D

1

Ich habe meinen Praktikumsbericht,wie ein Tagebuch verfasst,nur eben nicht mit der Überschrift: Liebes Tagebuch ;)

Habe dann noch Bilder hinzugefügt und ein schönes Deckblatt erstellt und das alles in einem Hefter geheftet und so abgegeben,gab ne Gute Note ;)

du erläuterst für jeden Tag einzeln, die Tätigkeiten denen du nachgegengen bist, welche Aufgaben du übernommen hast, evt. was du dabei gelernt hast und was du insbesondere dabei beachten mußtest und wie lange du damit beschäftigt warst.

Ich habe mir damals täglich notiert was ich so gemacht habe und am Ende der Woche eine Art Aufsatz daraus gemacht. Vieleicht mit Fotos oder Materialproben, jenachdem was man macht.

Da schreibst du rein , was du von Montag bis Freitag gemacht hast , Tag für Tag