Wie sagt man richtig? Kenntisnahme von E-Mails bei Weiterleitung

9 Antworten

um was geht es überhaupt ? du kannst aus Datenschutz nicht einfach eine Email von jemand an jemanden anderen schicken (privat mails) .

Wenn ein Kollege dir was schreibst solltest du auch nicht ungefragt das an deinen chef /andere Person ? weiterleiten (immer rücksprache) . Dann würde ich schreiben wie mit Herrn Absender besprochen eine weitergeleitete mail vom Ihm zur Bearbietung/Kenntnissnahe.

Es ist auch nicht erlaubt wenn dir ein Kunde war was schickt das einfach an eine andere Firma z.b. Grosshandel weiterleiten. Ohne Rücksprache und ok vom kunden nicht.

Oder habt ihr bessere Vorschläge?

Wenn die Mail nicht direkt für denjenigen gedacht ist, schickt man diese Mail als cc an denjenigen.

Hi,

ich würde auch Variante 3 wählen.

Im Outlook könntest du evtl die Person einfach ins "CC" setzen, dafür ist es da. Ansonsten spielt das keine Rolle, wie ich denke. Demjenigen wird es dann prinzipiell um den Inhalt gehen ;)

Kein Mensch denkt sich doch: "Oh, die Formulierung hat mir jetzt aber gar nicht gepasst"

Wenn es wirklich nur darum geht, dass eine Person in Kenntnis gesetzt wird, kann man auch einfach "FYI" schreiben. Das heißt "For Your Information" also "Zu Ihrer Information"

Ich bevorzuge Variante 3.

Was möchtest Du wissen?