Wie oft sollte man die Wasserbehälter, die an der Heizung hängen, reinigen?

6 Antworten

Hausmeister+Wauwie: so ist es, kein messbarer Nutzen! Wer mag, kann ja mal die verbrauchte Wassermenge auf das Volumen der Wohnung umrechnen, 10fachen Luftwechsel pro Tag vorausgesetzt. Dann kommt überhaupt keine Erhöhung der Luftfeuchte heraus, weder relativ noch absolut. Wenn ich die Luft feuchter haben will, sollte ich die Heizung kleiner stellen. Dann ist zwar die absolute Feuchtigkeit (Beladung) gleich, aber die relative ist höher. Aber Vorsicht: wird es zu feucht, freuen sich Schimmel und Milbe! Sollte es jemand an den Atemwegen haben, raten Ärzte sowieso, die Befeuchter sofort zu entfernen.

Am besten täglich, da diese Dinger echte bakteriensammler sind. Also am besten entsorgen und leichter zu reinigende Wasserschalen oben auf die Heizung stellen oder große Grünpflanzen anschaffen.

richtige Antwort ! DH

0

Ich würde mal so sagen alle drei Tage, sonst hast Du unfreiwillig Bakterien und Pilzkulturen. Pflanzen sind übrigens als Luftbefeuchter auch super und auch noch schön, sofern man den Platz dazu hat.

Abbauen und entsorgen, bringen sowieso nicht den gewünschten Effekt.

So oft wie möglich, mindestens einmal die Woche. Dort können sich wegen des feuchten Wärme gefährliche Keime bilden.

Was möchtest Du wissen?