wie nennt man das, wenn jemand mittels pseudoschlauer information schlau wirken möchte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du suchst abwertende Bezeichnungen für eine Person, die mit ihrer (mehr oder weniger wirklich vorhandenen) Intelligenz angibt oder versucht anzugeben?

Schlaukopf, Schlauberger, Schlaumeier, Besserwisser, Filou

Rein vom Persönlichkeitsprofil her könnte man auch von einem Narzissten sprechen, also jemandem, dem es sehr wichtig ist, dass er (angeblich) besser, klüger, etc. als andere Menschen ist. Besonders stark in ein solches Klichee fallen "dumme Narzissten", also Menschen, die offensichtlich nicht mit einer übermäßigen Intelligenz gesegnet sind, sich aber trotzdem (oder gerade wegen der daraus resultierenden Ignoranz) für klüger als ihre Mitmenschen halten und durch z.B. das Zitieren von Fachwörtern eine Intelligenz zu demonstrieren versuchen, über die sie gar nicht verfügen.

Das Bedürfnis, andere Menschen abzuwerten, um sich selbst aufzuwerten (z.B. über die Kategorie der Intelligenz), spricht Bände über die Persönlichkeit. In einem Wettbewerbssystem ambitioniert und selbstbewusst zu sein, ist bis zu einem gewissen Grad normal und sogar notwendig, aber gerade abfällige Pauschalisierungen dieser Art sind ein Indiz für mangelnde Selbstreflektion und ein Bedürfnis nach Überkompensation von anderen, in der eigenen Wahrnehmung unzulänglichen Eigenschaften der eigenen Person.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

neunmalklug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?