Wie muntere ich mich auf wenn es mir schlecht geht?

4 Antworten

Also ich lege mich hin und höre meine Lieblingsmusik. Jogga oder einfach auf eine Wiese setzen und den Käfern zuschauen, kann ich auch empfehlen. Hilft alles gar nicht, und man kann auch sich niemanden nicht anvertrauen, gehe zum Arzt. Eine Überweisung zur Psychologin kann ich auch empfehlen. Hat mir eine Zeit lang geholfen. Mit Homopathie habe ich es auch probiert.

Ich weiß nicht was du für Hobbys hast aber verbringe mehr Zeit damit. Tu dinge mit denen du abschalten kannst, in meinem fall wären es die Musik. Du kannst deine Gedanken niederschreiben, somit wird das Gefühl, das dein Kopf gleich auseinanderbricht verringert! :) Mach einen wohlfühlabend, mit einer enspannten Dusche oder noch besser einem Bad, einem frisch bezogenem Bett, deinem Lieblingsessen und einem schönen Film oder einem schönen Buch!! Schreib mit Freunden oder rede mit Familie, sei mit Menschen, die positive Energie ausstrahlen zusammen! Und lass dich niemals hängen! Viel Glück und Erfolg und alles Gute!

Hallo,

  • Sieh dir mal die Nachrichten an!
  • Und dann überlegst du dir, wie viel Glück du hast, in der Situation zu sein in der du gerade bist!

Freunde melden sich nie von allein - was tun?

Hallo.

Ich habe dieses Problem bei mehreren Freunden: Sie melden sich nie von allein. Immer bin ich es, der sie anschreibt oder um ein Treffen bittet - ich habe nicht unbedingt das Gefühl, das ich "nerve" oder so, die Freunde treffen sich dann auch mit mir und wir haben auch immer Spaß zusammen.

Aber irgendwie nervt das. Warum melden die sich nie? Ich habe das Gefühl, wenn ich sie nicht anschreiben würde, kämen sie von alleine nicht auf die Idee und die Freundschaften würden wahrscheinlich einschlafen.

Bei einem Freund ist das besonders ärgerlich. Aus meiner Sicht ist er so mein bester Freund (ich glaub, ich bin auch ein sehr guter Freund für ihn, wenn auch nicht der beste). Wenn wir was unternehmen, haben wir auch immer Mörderspaß. Aber von alleine meldet er sich echt nie. Speziell er ist scheinbar auch immer sehr beschäftigt und auch relativ beliebt, hat einen Haufen Freunde, die alle immer was mit ihm unternehmen wollen - ich bin da wohl nicht so wichtig. Ich schreib ihn etwa 1x pro Woche an (nicht zuu oft, oder?) und wir treffen uns so ca. 1x/ Monat (für mich eigentlich zu wenig :/) Seit wir uns nicht mehr täglich sehen (er ist umgezogen, aber noch in Reichweite), merke ich so richtig, wie wir uns "verlieren". Er merkt das aber nicht so oder ihn stört das nicht, ich weiß nicht. Bei ihm habe ich teils auch das Gefühl, dass ich ihn manchmal nerve, wenn ich ihn anschreibe... Wenn ich ihn anschreibe "befürchtet" er scheinbar teils, dass ich "schon wieder" nach einem Treffen frage.

Wie dem auch sei - von ca. 5 Freunden, an die ich gerade denke, schreibt mich lediglich einer regelmäßig von sich aus an. Wie soll ich damit umgehen? Das ist schon irgendwie ein doofes Gefühl... Liegt das an mir? Was kann ich tun? Kennt ihr das? Wie geht es euch damit? Was fällt euch dazu ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?