Wie mache ich Gute Werbung für meine Metzgerei?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kundschaft die ihre tägliche Wurst holt ist meist wichtiger fürs Geschäft als irgendein Großkunde. Und es ist wirklich schwer diese zu gewinnen. Ich habe jedoch gemerkt das man vehement dran bleiben muss. Das ist natürlich am Anfang mit hohen Kosten verbunden. Bei uns führten aber- wie auch hier schon erwähnt- Flyer und Kostproben zum Erfolg. Es sollten 2 verscheidene Handzettel sein.Die Nachbarschaft (Umgebung) bekommt Werbung in den Briefkasten mit Wochenangeboten und Mittagstisch. Das lockt einige ältere Leute, die nicht mehr selber kochen( Ist Mittagstisch vorhanden?). Die anderen Flyer haben wir nicht verteilt, sondern per E-Mail oder Fax an Geschäftsadressen verschickt. Somit hat man mehr Aufmerksamkeit bei den Firmen als mit Flyer. Die lande´n dort tatsächlich im Müll, bevor sie gelesen werden.

alles unten genannte - aber ebenso wichtig ist die Aufmachung im Geschäft. Es muss extrem sauber aussehen und die Wurst/Fleischwaren müssen appetitlich drapiert sein. Dazu große Plakate, die z.B. Herkunft und Qualität des Fleisches zertifizieren oder glückliche Kühe auf blühenden Wiesen zeigen. Wie sieht dein Geschäft von innen und außen aus? Einladend oder düster? Vielleicht hilft eine schöne Markise (natürlich mit Schriftzug), eine unschöne Fassade zu kaschieren...?! Am besten du entdeckst irgendeine Nische für dich. Etwas besonderes, dass andere Metzger so nicht anbieten - oder nicht so gut. Hausmacherwurst nach Gromutter's Art oder so. Bei allem, was du gestaltest (Flyer, Anzeigen, Plakate) nimm dir unbedingt einen Grafiker!! Das kostet am Anfang ein bisschen was, aber dafür spiegelt dein Auftritt dann Erfolg und Qualität wieder. Und ich denke, Qualität ist es, womit Metzger heute überhaupt noch punkten können... Viel Erfolg.

Ein probates Mittel ist die Verkostung. Das kann ein Promotionsteam leisten. Damit können Sie Menschen auf der Straße ansprechen und sie von der Qualität Ihrer Produkte überzeugen. Dazu geben Sie den Menschen kleine Give away in die Hand (Plastikschweinchen mit Anschrift z.B.). Stellen Sie Werbetafeln auf. Flyer und sonstiges Papier will niemand gern haben und lesen, also vergessen Sie es am besten. Überlegen Sie, ob Sie einen Home- und Partyservice anbieten. Den können Sie über die regionale Presse gut promoten. Die berichten darüber. Was sonstige Großkunden angeht, sind Sie nur erfolgreich, wenn Sie in die persönliche Akquisition gehen. Gehen Sie zu Entscheidern von Unternehmen, die Potentiale für Ihre Produkte sind.

Du kannst z. B. einige Tankstellen und Imbisse mit deinen Produkten zum Testen beliefern, um für deine Metzgerei zu Werben und bietest einige Fertigprodukte zur kostenlosen Verkostung an.

Du kannst diese kleinen Papierfähnchen als Kostprobenpicker einsetzten und damit Aufmerksamkeit auf deine Metzgerei lenken.

So wird jeder Besucher sehen, wer hinter den Produkten steht und man wird bekannter dadurch.

Diese Käsepicker (kann man natürlich auch als Fleuschpicker verwenden :) kannst du in dem Online Shop bestellen:

http://www.promobedarf.de/werbegeschenke/partypicker-faehnchen-druck

 - (Werbung, Marketing, Metzgerei)

Gerade wenn die Parkmöglichkeiten schlecht sind, wäre ein wöchentlicher Lieferservice nicht schlecht. Werbung dafür könntet ihr bei einer Verkostung auf dem Marktplatz o. ä. machen. Vor allem ältere Menschen wissen so einen Service zu schätzen.

Was möchtest Du wissen?