Wie leuft die blasenspiegelung und eine blasendruckmessung beim junge ab?

1 Antwort

Was macht man bei einer Blasenspiegelung?

Die diagnostische Blasenspiegelung ist ein ambulanter Eingriff, und
Sie können nach der Untersuchung wieder nach Hause gehen. Zuvor erhebt
der Arzt ihre Krankheitsgeschichte und fragt Sie zum Beispiel nach
Gerinnungsstörungen oder ob Sie gerinnungshemmende Medikamente
einnehmen. Der Urin wird auf Entzündungs- oder  und Infektionszeichen
untersucht.

Nach der Desinfektion der Harnröhrenöffnung und deren Umgebung bringt
der Arzt ein örtlich betäubendes Gleitmittel in die Harnröhre ein. Das
Zystoskop wird langsam über die Harnröhre in die Harnblase geschoben,
die mit einer Spüllösung gefüllt wird. Dadurch entfaltet sich die
Harnblase und der Arzt kann die Schleimhaut inspizieren. Sollen
Gewebeproben entnommen oder Tumore entfernt werden, führt der Arzt über
den Arbeitskanal des Zystoskops weitere Instrumente ein. Die eigentliche
Blasenspiegelung dauert nur wenige Minuten.

Da die weibliche Harnröhre nur drei bis vier Zentimeter misst, ist
die Blasenspiegelung bei Frauen einfacher als bei Männern, deren
Harnröhre 25 bis 30 Zentimeter lang ist und nicht gerade verläuft. Aus
diesem Grund werden bei Männern bevorzugt flexible Zystoskope
eingesetzt.

Quelle: Netdokter.de

Ja war heute da

War nicht wircklich angenehm das teil in die Harnröhre geschoben zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?