Wie lerne ich das Italiener-r?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe mir vor Jahren das spanische R so angewöhnt, dass ich erstmal von den Fällen ausgegangen bin, wo ein Stoßlaut (t, p, b) vorausgeht. Das sind nämlich die einfacheren (z.B. tres).

Übung dazu: sprich das deutsche Wort  "Brötchen" mal als "Bedötchen" aus, wobei die erste Silbe eher schnell gesprochen wird. Wenn das klappt, mach ein "Bedödötchen" draus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man spricht es vorne mit der Zunge, die Zungenspitze muss hinter die oberen Schneidezähne, dann so die Luft  ausblasen. Zweite Stufe: Stimme dazunehmen und die Zungenspitze in Vibration bringen. Dann bist du schon ganz nah dran..

Noch etwas: das nicht gerollte r wird in Italien als gar nicht so schlimm empfunden, v.a. im Norden gilt es sogar als "kultiviert", denn vor 100 Jahren hatten die reichen Italiener französische Kindermädchen und die Kinder übernahmen von diesen das französische, nicht gerollte r. Wer das r also nicht rollte, war wahrscheinlich ein Sprößling reicher, gebildeter Leute.

Schlimmer empfunden wird die deutsche Satzmelodie und die deutsche Behauchung von p und t im Anlaut. (Dass wir da echt ein h mit drinhaben, sieht man schon an der alten Rechtschreibung bis ca. 1900: die That statt die Tat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?