Wie lange sollte man für eine Lateinarbeit lernen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeden Tag ein wenig. Mit den Vokabeln würde ich anfangen. Dann die Grammatik. Dann das Thema. Um es logisch zu lernen, musst Du es so aufbauen. Was nützt Dir das Thema, wenn Du die Vokabeln nicht verstehst. Latein ist reine Lernsache, Du kommst nicht umhin, so viel, wie irgendmöglich zu lernen. Viel Erfolg dabei.

Hay,

ich hab selbst latein und bin gerade dabei für eine arbeit zu lernen.

Am wichtigsten ist es natürlich die einfachen grund wokabeln zu können ( ire, et, laudare...) um die kommt man nicht rum-leider- aber du must nicht irgendwelche vokabeln lernen die völlig unsinnig sind und die du sowiso nie benötigen wirst, högstens ihr schreibt einen vokabeltest, in dem fall musst du die vokabeln der letzten lektionen beherschen. aber am aller wichtigsten ist die grammatik, auf die baut sich einfach alles auf. Wenn ihr gerade eine besondere grammatik lernt wie aci oder konjuktiv oder irgend was ist es natührlich entfehlens wert die grammatik zu können.

lg und viel glück bei der arbeit katniss100

Das wichtigste bei Latein ist das tägliche Lernen. Vokabeln müssen sitzen und jederzeit ohne viel nachzudenken abrufbereit sein. Dann fällt Grammatik sowieso schon viel leichter.

Wenns nach den Lehrern geht sollte man jeden Tag lernen. Aber wer macht das schon. Ich hatte immer bis auf den letzten Tag vorher gewartet und dann nen Spicker gemacht. Hat auch gereicht :D Lern das, was du nicht kannst, und den Rest immer wiederholen. Halt solange bis du dir sicher bist für die Klausur. Viel Erfolg!

so wie es für dich am besten ist, wenn du dir viele sachen merken kannst dann fang so früh wie möglich an. und was du am meisten lernen sollst hängt davon ab um was es in deiner arbeit geht.

Was möchtest Du wissen?