Wie lange muss man Psychologie studieren, und wie viel bekommt man?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Regelstudienzeit für den BSc. ist 6, für den MSc. 4 Semester. Insgesamt also 10 Semester = 5 Jahre an der Uni, wenn du flott bist. Die meisten brauchen ein wenig länger. N.C. ist normalerweise zwischen 1.0 und 1.7. Die Psychotherapeutenausbildung dauert in Vollzeit 3, sonst 6 Jahre. Kostet auch ne Kleinigkeit (~ 20.000). Wenn man das dann alles hinter sich gebracht hat verdient man ganz gut in der Regel, wenn man im klinischen Bereich ne gute Stell findet. Im sozialen Bereich sind die Gehälter freilich eher bescheiden. Wenn man in die Wirtschaft will, muss man gut Einsatz bringen und sich verkaufen können, dann hat man hier die höchsten Verdientsmöglichkeiten (Tagessatz eines Trainers 1000 Euro aufwärts). Cheers

Psychologen sind gerade saumäßig gefragt und wenn du dich selbstständig machst, kannst du richtig gut verdienen! Die nehemen zum Teil einen Stundenlohn von 100€! Die wartelisten für eine Therapie (zumindest in unerer stadt) sind mitlerweile ca. 9 Monate! Also ich denke nicht, dass du keine job findest in dem bereich! Allerdings ist der weg ziemlich lang und auch nicht ohne!

Die Regelstudienzeit beträgt gemein hin 9 Semester plus eines 24 wochigen Praktikums in Vollzeitbeschäftigung.

Die Regelstudienzeit beträgt 9 - 10 Semester! Wenn du in den Therapiebereich gehen willst musst du danach noch eine Ausbildung machen, die nochmal ca. 3 - 5 Jahre in Anspruch nimmt! Die Bezahlung hängt stark von dem Bereich ab in dem du tätig werden willst!

5 bis 6 Jahre nach Abi von 1,o bis 2,2. Anders nicht. Bist dann Diplompsychologe. Job wirste kaum finden - ist alles besetzt oder sehr, sehr unterbezahlt beim Prof an der Uni, etwa 900,- € raus, mehr nicht. Der beutet dich richtig aus. Ein schlimmer Finger f.ickt dich auch noch nach allen der Regeln durch, wenn de ein schwanzloses Wesen bist. Sonst ist im Psychologenjob nichts zu holen, außer, du hast Beziehungen zu einer großen Personalabteilung in einem Konzern - da geht's. Dort ist der Verdienst dann über 5000,-€ brutto. Das geht! Mußt dich reinknien bei denen, machst Personalarbeit. Das ist eine Tätigkeit aus dem Sammelsurium von Psychologie, Pädagogik und Soziologie. Dann gehts! BWL kommt noch dazu! Aber ein langer und steiniger Weg! Mach was anderes: Geh zur Mercedes!

Was ist das denn bitte für eine Antwort? Erstmal stimmt das mit der Abinote nicht! Der NC liegt meist zwischen 1,2 und 1,7, allerdings kann man auch über Wartesemester oder Losverfahren einen Platz in Psychologie bekommen! Diplompsychologe ist man nach dem Studium mittlerweile nicht mehr, weil der Diplomstudiengang nicht mehr angeboten wird! Mittlerweile läuft auch Psychologie so gut wie komplett über Bachelor/Master. Und Wirtschaftspsychologie ist auch nicht der einzige Bereich in den man nach dem Studium gehen kann!

0

Und die Bemerkung über den Prof hättest du undifferenzierter Beantworter dir auch sparen können

0

Was möchtest Du wissen?