Wie lange muss ich auf bestellte Möbel warten?

4 Antworten

Da ich selber mal einige Jahre in einem Möbelhaus gearbeitet habe, weiß ich das es oft nicht die Schuld des Möbelhauses ist, wenn bestellte Ware nicht zum vereinbarten Termin geliefert wird, sondern die des Herstellers.Besonders mit Ware aus Italien gab es daher immer wieder Ärger mit den Lieferanten.Normal ist eine Lieferzeit von 4-6 Wochen, bei Küchen oder extra für den Kunden angefertigte Ware kann es auch schon einmal 8-10 Wochen sein. Setze dich auf jeden Fall noch einmal mit dem Möbelhaus/Verkäufer in Verbindung u. setze ihnen eine letzte Frist, danach kannst du vom Kaufvertrag zurücktreten.

Setze schriftlich einen verbindlichen Liefertermin (Einwurf-EInschreiben), verbunden mit Rücktritt vom Vertrag bei Fristüberschreitung.

Sicherlich ist ein Lieferverzug ärgerlich für den Kunden, aber ebenso für das Möbelhaus. Div. Gründe könnten dafür die Ursache sein. Um welche Art Möbel handelt es sich, Kastenmöbel (Schrank, Kommode etc.), Küche oder Polstermöbel? Ist es ein Möbelhaus für Mitnahmemöbel oder ein konventionelles Möbelhaus? Wie lange ist der Lieferverzug insgesamt 4 Wochen plus 3 Wochen plus 6 Wochen? Sollte es ein Möbelstück der Schieder-Gruppe gewesen sein, dann gab es bedingt durch die Insolvenz der Schieder Holding, Verzögerungen bei der Abwicklung des Insolvenzverfahrens. Ein anderer Grund liegt aus meiner Sicht in der "Geiz ist G...-Mentalität". Der Preisdruck liess/lässt immer mehr Hersteller in Osteuropa und Asien produzieren mit dem Ergebnis unzuverlässiger Lieferzusagen. Ein Facharbeitermangel in Polens Produktionstätten tut sein übriges, diese "flüchten" z.Zt. ins besserbezahlte Irland...

Die ersteren Tipps sind recht "deutsch", ich würde zunächst einmal mit dem Möbelhaus reden was machbar ist (Vergütung, anderer Artikel etc.). Mit dem Hammer draufhauen bringt primär nix. Druck erzeugt Gegendruck. Ferner hat das Möbelhaus ohnehin vertraglich eine ca. Kalenderwoche zugesagt. Wenn verhandeln nix bringt kann man ja immernoch drohen...

Dennoch (ein schwacher Trost) Vorfeude ist die schönste Freude, oder? ;-) Toi toi toi.

sehr gut, auch mal eine Meinung von "der Gegenseite". Du hast ja sooo recht, die Schieder-Pleite hat viele Möbelhäuser in arge Bedrängnis gebracht, und das ganz unverschuldet!

0

Setze eine letzte Frist (eine Woche) mit Ablehnungsandrohung. (Einschreiben mit Rückschein.) Wenn die Lieferung bis dahin nicht erfolgt, kannst Du vom Vertrag zurücktreten.

Was möchtest Du wissen?