Wie lange dauert es, bis ein Schnellkochtopf explodiert?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das kommt auf den Topf an.

Beim 2 - 3 fachen des Nenndruckes dürfte so ein Topf versagen.

Nenndruck ist der Druck, bei dem das Sicherheitsventil abbläst.

VORSICHT!

Nicht ausprobieren, LEBENSGEFAHR !

Mit solch einem Topf dürftest Du im Explosionsfall sämtliche Fenster aus der Wohnung rausblasen.

Explodierende Gegenstände, die Gas enthalten, sind extrem zerstörerisch.

Enthalten sie aber nicht, sondern Dampf. Und dieser kondensiert bei einer Explosion augenblicklich in der viel kälteren Umgebung - weg ist der Druck. Und wenn etwas wirklich den Geist aufgibt, dann verbiegt der Bajonett-artige Verschluss am Deckel-Rand, also geht nur der Deckel fliegen... maximal bis zur Decke. Aber eher tippe ich auf das Verbiegen der Laschen nacheinander, was den Deckel nur einen Spalt weit öffnen und den Druck samt siedendem Wasser nach draußen entweichen lässt.

0
@ExFrustUser

komprimierter Dampf ist nichts anderes als Gas.

...durch den Überdruck in einem Schnellkochtopf liegt der Siedepunkt ein paar Grad über dem bei normalem Atmosphärendruck.

Springt nun der Deckel, aus was für Gründen auch immer, vom Topf, herrscht plötzlich über dem Essen Normaldruck und die Temperatur des Topfinhalts liegt ein paar Grad über dem Siedepunkt für diesen Druck.

Das hat zur Folge, dass sehr schnell sehr viel von der Flüssigkeit im Topf gasförmig wird. Das ist mit einer großen Volumenzunahme verbunden.

Die sich bildende Gasblase reißt und schiebt die festen und noch flüssigen Bestandteile mit.

Weil nach unten und ringsherum der Topf den Weg versperrt, startet das Essen gen Himmel.

Der Prozess nennt sich Siedeverzug (das Sieden setzt verzögert ein, dadurch ist Energie angestaut, die schlagartig freigesetzt wird).

0

Wie lange es dauert, bis ein Schnellkochtopf explodiert, das weiß ich nicht. Aber mittlerweile weiß ich aus näherer Quelle, dass es ungefähr 4 Stunden mit vereinten Kräften dauern soll, die hinreichend zerstörte Küche auch nur annähernd wieder aufzuräumen. Nehme an, dass sowas mit soliden Töpfen (die angeblich 3- bis 5-stufiges Sicherheitskonzept haben sollen) praktisch nie vorkommen kann. Habe guten Grund zu der Annahme, dass das in diesem Fall ein alter, eher billiger Topf war.

bis genügend Druck aufgebaut ist. Probier es doch aus! Du kannst ja ein Manometer auf den Deckel schrauben und ein Versuchsprotokoll führen.

Das bekommst du auf einem normalen herd nicht hin

Außerdem gibt es ein notventil

Außerdem hält der Gummi das nicht aus - vorher fetzt es den raus (selbst und speziell dann, wenn ein böser Junge das Notventil 'befestigt' hat). Aber kannst Du nicht einfachere Bomben basteln?

Ich will doch keine Bombe basteln, interessiert mich nur so.

0

Was möchtest Du wissen?