Wie lange darf man in einem Hotelzimmer "wohnen"?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem Meldegesetz bis zu einem bestimmtem Zeitraum ca 6. Monate. Ab Dato musst du dein Hauptwohnsitz ändern, umgehen kannst du das ganze indem du nach 6 Monaten für ein Tag auscheckst, und am nächsten Tag wieder eincheckst. Dann beginnt das Spiel von vorne.

Udo Lindenberg wohnt im Atlantic Hotel Hamburg, es ist jedoch kein normales Hotelzimmer. Es ist sein Eigentum und wird als normale Wohnung gehandabt. Er kann jedoch die Serviceleistung vom Hotel in Anspruch nehmen.

Solange Du es bezahlen kannst...Das Hotel wird sicherlich Vorkasse verlangen oder eine tolle gedeckte Kreditkarte (Gold. Platin...)

solange bis zum Abwinken

0

Solange wie du bezahlt und die Check-out Zeit beachtest. Bei den meisten Hotels ist das 12 Uhr mittags. Kann aber variieren.

Wer ewig da wohnt ,muß nicht auschecken

0

Meines Wissens nach darfst Du tatsächlich nach deutschem Recht ein Hotel nur bis zu einer maximalen Grenze durchgehend bewohnen (Meldegesetz, Wohnsitzpflicht etc...), danach müsstest Du es als Wohnung angeben bzw. musst Du das Hotel verlassen. Ich glaube, der maximal zugelassene Zeitraum beträgt sechs Monate. Aber das kann sich inzwischen geändert haben. Angabe ohne Gewähr.

Solange du lebst,wenn du bezahlen kannst.Da gibt es keine gesetzliche Regelung.

Was möchtest Du wissen?