Wie lang laufen Automatikuhren?

3 Antworten

Eine Automatikuhr in diesem Preisbereich bis 100,- € ist eher ein Kompromiss.

Denn gute Automatikuhren fangen erst ab 400,- € an.

Mein Tipp: Trotzdem kann ich dir eine Seiko 5 als Einstiegsuhr in die Automatikuhrwelt empfehlen.

Seiko 5: Steht für ausgereifte Qualität über viele Jahrzehnte. Das Traktorwerk 7S26 steht für eine hohe Langlebigkeit und ist dabei sehr wartungsarm.

Viele berichten über eine Lebensdauer von mind. 7 Jahre. Die Seiko 5 ist dabei eine Wegwerfuhr.

Automatikuhren unterliegen einem gewöhnlichen Wartungsintervall von 3-5 Jahre, bzw. müssen in den Service, wenn ein Problem aufkommt oder sich der Gang verschlechtert.

Der Service: beinhaltet eine komplette Demontage, Reinigung, Schmierung und anschließende Reglage. Die Reparatur wird den Preis einer Seiko 5 übersteigen, daher lohnt sich ein Neukauf.

Da die Seiko 5 kein kratzfestes Saphirglas hat, sieht die Uhr eh dementsprechend aus nach vielen Jahren.

Man muss sich in eine Automatikuhr einlernen: Denn Automatikuhren müssen bewegt werden, damit die Zugfeder über den Rotor und Automatik aufgezogen wird und die Uhr eine Gangreserve von mind. 40 h aufweisen kann. Dabei sind Gangabweichungen üblich, die aber +10 Sekunden/Tag nicht überschreiten sollten.

Der fehlende Sekundenstopp bei der Seiko 5 lässt die Uhr ohnehin nicht sekundengenau einstellen.

Chinauhren: Halte ich nicht viel von. Klar sind Automatikwerke von Miyota auch mittlerweile gut, kann mich aber damit nicht anfreunden, was die Möglichkeit einer Reparatur angeht. Das sind zum Beispiel Uhren von Citizen.

Von Automatikuhren von Modehersteller wie Fossil, Festina, Armani ist komplett abzuraten. Das sind ganz billige Chinauhrwerke und der Hersteller ist mit einer Reparatur komplett überfordert. Gleiches gilt generell für No-Name Automatikuhren für wenig Geld. Eine offene Unruh im unteren Preissegment steht dabei direkt für mangelnde Qualität.

Für mehr Geld gibt es das 2824 vom schweizer Hersteller ETA.

Gerne Fragen!

U7rmacher

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellt als gelernter Uhrmacher seit 2013.

Wie wahr! Ich habe meinen Mann gerade zum Geburtstag eine

Schweizer"Mido"geschenkt,die schon ziemlich "hochpreisig"war!☺ ☺ ☺

1

Zu dem, was @U7rmacher geschrieben hat, ist praktisch nichts hinzuzufügen.

Vielleicht nur eine kleine Ergänzung. Schau Dir mal die ORIENT Ray 2 an. Die bekommt man mittlerweile auch schon deutlich unter 200 Euro. ORIENT ist ein japanischer Hersteller, der eigene Uhrwerke produziert und mittlerweile auch zum Seiko-Konzern gehört. Ich bin absolut begeistert von dieser Uhr. Sie gehört zu meinen Lieblingsuhren. Meiner Meinung nach kann sie es durchaus mit Uhren höherer Preisklassen aufnehmen. Sie ist solide verarbeitet, hat eine sehr geringe Abweichung (-2 Sekunden pro Tag), Sekundenstop, Gangreserve etwa 40 Stunden und bis 200m Wasserdicht. Einziger Wermutstropfen = sie hat nur Mineral- statt Saphirglas. Aber vielleicht lass ich mir das Glas nochmal irgendwann austauschen.

Ich trage seit jeher nur Automatik Uhren,weil sie einfach genial sind!

Wenn man sie regelmäßig aufzieht,funktionieren sie eine Ewigkeit!

Ich kann sie nur empfehlen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?